Interaktiver Bodygraph

Nach einer Menge Arbeit kann ich dir endlich den interaktiven Bodygraphen vorstellen!

Hier findest du die Texte zu den 9 Zentren, 36 KanÀlen und 64 Toren in interaktiver Form zusammengefasst. Klicke einfach auf den jeweiligen Bereich im Bodygraphen und lies dir den Text dazu in der Seitenleiste (links auf dem PC und unten in der Smartphone-Ansicht) durch.

Viel Spaß damit! (Und lass mich gerne wissen, falls du Fehler findest und/oder VerbesserungsvorschlĂ€ge hast. 😉 )

Interaktiver Bodygraph

Interaktiver Human Design Bodygraph

Klicke auf ein Zentrum / ein Tor / einen Kanal im Bodygraphen rechts, um hier in dieser Leiste mehr darĂŒber zu erfahren. 🙂

Interaktiver Human Design Bodygraph
Das Kopf- / Kronen-Zentrum (Inspiration)Das Verstand-Zentrum / Ajna (Denken, Logik)Das Kehl-Zentrum (Ausdruck)Das Milz-Zentrum (Intuition, Überleben)Das G- / Selbst- / IdentitĂ€ts-Zentrum (Richtung, universelle Liebe)Das Herz-Zentrum (WillensstĂ€rke)Das Emotional- / Solarplexus-Zentrum (Emotionen)Das Sakral-Zentrum (Lebenskraft)Das Wurzel-Zentrum (Antrieb & Stress, Erdung)Tor 1 – ䷀ ORIGINALITÄT / DAS SCHÖPFERISCHETor 2 – ䷁ ORIENTIERUNG / DAS EMPFANGENDETor 3 – ䷂ VERÄNDERUNG / ANFANGSSCHWIERIGKEITTor 4 – ䷃ THESENBILDUNG, LOGIK / JUGENDTORHEITTor 5 – ䷄ RHYTHMUS / WARTENTor 6 – ䷅ BESONNENHEIT / STREITTor 7 – ䷆ STRATEGIE / HEERTor 8 – ䷇ FÖRDERUNG / ZUSAMMENHALTENTor 9 – ䷈ FOKUS / KLEINE ZÄHMUNGSKRAFTTor 10 – ䷉ AUTHENTIZITÄT / AUFTRETENTor 11 – ䷊ IDEEN / FRIEDENTor 12 – ䷋ ANGEMESSENHEIT / STOCKUNGTor 13 – ䷌ ACHTSAMKEIT / GEMEINSCHAFTTor 14 – ䷍ KAPAZITÄT / BESITZ VON GROSSEMTor 15 – ䷎ FLEXIBILITÄT / BESCHEIDENHEITTor 16 – ䷏ IDENTIFIKATION / BEGEISTERUNGTor 17 – ䷐ MEINUNGEN / NACHFOLGETor 18 – ䷑ URTEILSVERMÖGEN / ARBEIT AN VERDORBENEMTor 19 – ䷒ BEDÜRFNISSE / ANNÄHERUNGTor 20 – ䷓ GEGENWÄRTIGKEIT / BETRACHTUNGTor 21 – ䷔ AUTORITÄT / DURCHBEISSENTor 22 – ䷕ STIMMUNG / ANMUTTor 23 – ䷖ KLARHEIT / ZERSPLITTERUNGTor 24 – ䷗ INNENSCHAU / WIEDERKEHRTor 25 – ䷘ NATÜRLICHKEIT / UNSCHULDTor 26 – ䷙ TAKTIK / GROSSE ZÄHMUNGSKRAFTTor 27 – ䷚ FÜRSORGE / ERNÄHRUNGTor 28 – ䷛ RISIKO / GROSSES ÜBERGEWICHTTor 29 – ䷜ VERBINDLICHKEIT / ABGRÜNDIGESTor 30 – ䷝ FEURIGKEIT / FEUERTor 31 – ䷞ WIRKUNG / EINWIRKUNGTor 32 – ䷟ KONTINUITÄT / DAUERTor 33 – ä·  UMSICHT / RÜCKZUGTor 34 – ä·Ą STÄRKE / GROSSE MACHTTor 35 – ä·ą FORTSCHRITT / FORTSCHRITTTor 36 – ä·Ł BERÜHRBARKEIT / VERFINSTERUNG DES LICHTSTor 37 – ä·€ LOYALITÄT / SIPPETor 38 – ä·„ BEHARRLICHKEIT / GEGENSATZTor 39 – ä·Š BEFREIUNG / HEMMNISTor 40 – ä·§ ENTSCHIEDENHEIT / BEFREIUNGTor 41 – ä·š HOFFNUNG / MINDERUNGTor 42 – ä·© WACHSTUM / MEHRUNGTor 43 – ä·Ș EINSICHT / DURCHBRUCHTor 44 – ä·« ZUSAMMENARBEIT / ENTGEGENKOMMENTor 45 – ä·Ź SAMMLUNG / SAMMLUNGTor 46 – ä·­ AUFGESCHLOSSENHEIT / EMPORDRINGENTor 47 – ä·ź INTERPRETATION / BEDRÄNGNISTor 48 – ä·Ż TIEFE / BRUNNENTor 49 – ä·° PRINZIPIEN / UMWÄLZUNGTor 50 – ä·± WERTE / TIEGEL, OPFERGEFÄSSTor 51 – ä·Č COURAGE / DAS ERREGENDETor 52 – ä·ł RUHE / STILLHALTENTor 53 – ä·Ž BEREITSCHAFT / ENTWICKLUNGTor 54 – ä·” AMBITIONEN / HEIRATENDES MÄDCHENTor 55 – ä·¶ FÜLLE / FÜLLETor 56 – ä·· ANREGUNG / WANDERERTor 57 – ä·ž WACHHEIT / DAS SANFTETor 58 – ä·č LEBENSFREUDE / HEITERESTor 59 – ä·ș INTIMITÄT / AUFLÖSUNGTor 60 – ä·» REALISMUS / BESCHRÄNKUNGTor 61 – ä·Œ ERFOSCHUNG / INNERE WAHRHEITTor 62 – ä·œ PRÄZISION / KLEINES ÜBERGEWICHTTor 63 – ä·Ÿ VERIFIZIERUNG / NACH DER VOLLENDUNGTor 64 – ä·ż REFLEXION / VOR DER VOLLENDUNGKanal 47-64Kanal 24-61Kanal 4-63Kanal 17-62Kanal 23-43Kanal 11-56Kanal 7-31Kanal 1-8Kanal 13-33Kanal 5-15Kanal 2-14Kanal 29-46Kanal 42-53Kanal 3-60Kanal 9-52Kanal 16-48Kanal 20-57Kanal 20-34Kanal 10-20Kanal 10-34Kanal 25-51Kanal 26-44Kanal 27-50Kanal 18-58Kanal 28-38Kanal 32-54Kanal 21-45Kanal 12-22Kanal 35-36Kanal 37-40Kanal 6-59Kanal 19-49Kanal 39-55Kanal 30-41

Das Kopf- / Kronen-Zentrum (Inspiration)

Das Kopf- bzw. Kronen-Zentrum heißt nicht umsonst Kronen-Zentrum, denn es sitzt wie eine Krone ganz oben auf unserem Bodygraphen. 👑

Genauso wie das Wurzel-Zentrum ist auch das Kronen-Zentrum ein sogenanntes Druck-Zentrum. WĂ€hrend das Wurzel-Zentrum allerdings Energie / Druck aus dem Fundament bzw. der Erde aufnimmt, erhĂ€lt das Kronen-Zentrum energetische Impulse / Druck „von oben“ bzw. aus dem Kosmos.

Das Kronen-Zentrum verbindet uns also wie eine Antenne mit den „geistigen Energien“ -also Ideen, Gedanken, Impulsen und Wahrheiten- um uns herum und ist damit eine große Inspirationsquelle.

Ist das Kronen-Zentrum definiert, muss immer auch das Verstand-Zentrum definiert sein (Achtung, die RĂŒckrichtung gilt nicht! Das heißt, wenn das Verstand-Zentrum definiert ist, muss die Krone nicht unbedingt auch definiert sein).

Menschen, mit einer solchen definierten Krone, tendieren dazu, stĂ€ndig ĂŒber ihre vielen „Geistesblitze“ nachzudenken. Die im Kronen-Zentrum erzeugten Inspirationen werden nĂ€mlich in das Verstand-Zentrum weitergeleitet und dort logisch (mit Zahlen, Daten, Fakten) bearbeitet.

Ist die Krone undefiniert, ist die Krone wirklich wie eine stĂ€ndig hörende Antenne, die stetig auf der Suche nach Inspirationsquellen ist. Menschen mit undefinierter Krone neigen dadurch z.B. auch gerne dazu, sich lange alle möglichen Bilder / Videos / Texte anzuschauen, um nach Inspiration zu suchen. („Die Pinterest-Suchtis“ 😀 )

Das Verstand-Zentrum / Ajna (Denken, Logik)

Das Verstand-Zentrum ist wahrscheinlich schon recht intuitiv und vom Namen her greifbar, da wir im Alltag alle recht viel mit unserem Verstand arbeiten.

Logik, RationalitĂ€t, Strukturen und Zahlen, Daten, Fakten, all das wird vom Verstand liebend gerne verarbeitet. Es ist also nicht ĂŒberraschend, dass das Verstand-Zentrum relativ weit oben im Kopf des Bodygraphen (nahe des Gehirns) dargestellt wird.

Das Denken schenkt uns mentale Bewusstheit, sodass es ebenfalls nicht ĂŒberrascht, dass auch das Verstand-Zentrum zu den drei Bewusstheits-Zentren gehört.

Ist der Verstand definiert, sind diese Menschen sehr viel am denken. Es rattert quasi dauernd in ihrem Kopf. (Wer kennts? 😀 ) Wenn es ihnen gelingt, sich auf ein Problem zu konzentrieren, schenkt der definierte Verstand aber auch die FĂ€higkeit, eine sehr gute Lösung fĂŒr dieses Problem finden zu können.

Auch bei Menschen mit undefiniertem Verstand kann es natĂŒrlich passieren, dass sie die Energien ihrer Umgebung aufnehmen und ebenfalls viel am Denken sind. Allerdings haben sie nicht dieses permanente "Zerdenken" von Dingen, sondern neigen ohne die externen EinflĂŒsse zu geistiger Klarheit, die sich aber auch gerne mal in geistige Abwesenheit und / oder Vergesslichkeit umwandeln kann.

Das Kehl-Zentrum (Ausdruck)

WĂŒrde man EnergieflĂŒsse sehen können, wĂŒrde man vermutlich sehen, wie die Energien durch die beiden Druckzentren (Krone und Wurzel) in uns hineinströmen, intern verarbeitet werden und sich dann ihren Weg zum Kehl-Zentrum bahnen.

Denn die Kehle ist das Zentrum des Ausdrucks. Hier werden Dinge zum Ausdruck gebracht und umgesetzt. Dadurch wird Energie in Materie verwandelt, ergo: Dinge manifestiert.

Das „zum Ausdruck bringen“ muss dabei nicht zwangslĂ€ufig durch das Sprechen von Worten geschehen, sondern kann z.B. auch in Form von Schrift, Gesang, Kunst oder Tanz passieren.

Menschen mit definierter Kehle haben meistens eine ganz bestimmte Art und Weise zu sprechen bzw. sich auszudrĂŒcken. Diese Ausdrucksart Ă€ndert sich normalerweise nur geringfĂŒgig – egal, wo oder mit wem dieser Mensch gerade zusammen ist. Menschen mit definiertem Kehl-Zentrum sind hĂ€ufig auch sehr redegewandt und sprechen gerne bzw. bringen sich gerne zum Ausdruck.

Menschen mit undefinierter Kehle sind dagegen flexibler in ihrer Ausdrucksart und können sich viel besser an ihre Umgebung anpassen. So haben ĂŒberraschenderweise auch viele große Politiker oder bekannte Redner ein undefiniertes Kehl-Zentrum: Das schenkt ihnen die FĂ€higkeit, die Energien des Publikums zum Ausdruck zu bringen und das zu sagen, was gut bei den anderen ankommt. Gleichzeitig kann eine undefinierte Kehle auch manchmal zu Sprachlosigkeit bzw. dem „Fehlen von Worten“ fĂŒhren, oder -ganz im Gegenteil- zum (zu viel) Sprechen in unangebrachten Momenten verleiten.

Das Milz-Zentrum (Intuition, Überleben)

Das Milz-Zentrum ist gefĂŒhlt ein sehr urtĂŒmliches, animalisches Zentrum, denn es ist der Ort fĂŒr Intuition, SpontanitĂ€t und Instinkte.

Wenn ich es nicht besser wĂŒsste, wĂŒrde ich sagen, dass das Milz-Zentrum der Funktionsweise eines Reptiliengehirns gleicht (bitte nagel mich aber nicht darauf fest :D), denn hier dreht sich viel um „Freund-oder-Feind?“, „Essbar oder giftig?“, „Totstellen oder KĂ€mpfen?“. Kurzum: ums Überleben.

Das Milz-Zentrum ist dabei blitzschnell und verarbeitet die wahrgenommenen Informationen (Geruch, Geschmack, GerĂ€usche, 
) noch bevor sie ĂŒberhaupt im logischen Bewusstsein ankommen und vom Verstand verarbeitet werden können. Damit zĂ€hlt das Milz-Zentrum ĂŒbrigens auch zu den drei Bewusstheits-Zentren, denn es beinhaltet die intuitive Bewusstheit (Was brauche ich zum Überleben?).

Vielleicht nicht das beste Beispiel, aber was macht eine Echse, wenn die Sonne scheint, sie satt ist und spĂŒrt, dass ihr gerade keine Gefahr droht? Richtig! Sie liegt in der Sonne und genießt. Und genauso ist das Milz-Zentrum auch der Sitz des Wohlbefindens. Wenn alles in Ordnung ist, wir gesund und sicher sind, geht es uns gut. Wir fĂŒhlen uns wohl.

Menschen mit definiertem Milz-Zentrum sind tendenziell eher spontan und haben gute Reflexe / Sinne / Instinkte ("Irgendwie möchte ich das gerade nicht essen. Ich glaube, das ist nicht mehr gut.")

Menschen mit undefiniertem Milz-Zentrum haben tendenziell etwas weniger gut ausgeprĂ€gte Instinkte und damit auch weniger Vertrauen in ihr körpereigenes „FrĂŒhwarmsystem“. Das kann sie manchmal etwas misstrauisch oder teilweise sogar Ă€ngstlich machen.

Das G- / Selbst- / IdentitÀts-Zentrum (Richtung, universelle Liebe)

Das G- , Selbst- oder IdentitÀt-Zentrum ist wieder eines der Dinge, die mir besonders schwer fallen mit Worten zu beschreiben, denn es ist etwas Feines, Subtiles, Mystisches und erstmal Abstraktes.

Das IdentitĂ€ts-Zentrum ist Sitz unserer (Selbst- ) Liebe und der tiefen Frage von „Wer bin ich?„. Außerdem ist dieses Zentrum die Quelle unserer Liebe (wobei hier nicht die romantische, leidenschaftliche Liebe aus dem Solarplexus-Zentrum gemeint ist, sondern eine sehr universelle, göttliche Liebe).

Nicht umsonst wird das IdentitĂ€ts-Zentrum auch manchmal „Gottes-Zentrum“ genannt, denn wenn ein Zentrum besonderen Kontakt „zum Göttlichen / zur Seele / zum höheren Selbst“ haben wĂŒrde, dann wĂ€re es das IdentitĂ€ts-Zentrum.

Ist das IdentitĂ€t-Zentrum definiert, drĂŒckt sich das fĂŒr den TrĂ€ger in einem GefĂŒhl von „Ich weiß, wer ich bin und ich weiß, wo ich hingehen soll (universelle FĂŒhrung).“ aus. Dieses GefĂŒhl der IdentitĂ€t und Vertrauen in die eigene Richtung kann durch Konditionierung schnell ĂŒberschattet und in Frage gestellt werden. Wenn das der Fall ist, lohnt es sich, der eigenen Strategie & AutoritĂ€t zu folgen.

Ist das IdentitĂ€ts-Zentrum nicht definiert, kann sich das GefĂŒhl von „Wer bin ich eigentlich?“ und „Wohin soll ich gehen?“ stĂ€ndig Ă€ndern. Das macht den entsprechenden Menschen auf der einen Seite zwar sehr flexibel und empfĂ€nglich fĂŒr die verschiedenen Energien in seiner Umgebung, kann auf der anderen Seite aber auch verwirren und verunsichern. Da die Richtung im Leben, die von Menschen mit undefiniertem G-Zentrum eingeschlagen wird, besonders intensiv von den umgebenden Menschen und RĂ€umlichkeiten abhĂ€ngt, ist Achtsamkeit, sowie das Folgen der persönlichen Strategie und AutoritĂ€t hier sehr hilfreich. 

Das Herz-Zentrum (WillensstÀrke)

Das gute, alte Herz! 🙂 Normalerweise kennt man es als Symbol der (romantischen) Liebe zwischen (zwei) Menschen, ABER das ist im Human Design nicht ganz so. Denn interessanterweise steht das Herz-Zentrum im Human Design fĂŒr WillensstĂ€rke, Ego und Freiheit und dreht sich damit eher um das Thema SelbstwertgefĂŒhl (was in gewisser Weise natĂŒrlich auch mit romantischer Liebe in Verbindung steht).

Wenig ĂŒberraschend ist es deshalb, dass die Themen Geld und materieller Reichtum im Human Design nicht hauptsĂ€chlich Themen des Kopfes sind, sondern vor allem Themen des Herz-Zentrums. Denn das Selbst-Wert-GefĂŒhl hat ja direkt damit zu tun, wie wertvoll man sich selbst fĂŒhlt und wie viel man tief im Inneren glaubt, zu verdienen.

Gleichzeitig entspringen dem Herzen auch die HerzenswĂŒnsche. HerzenswĂŒnsche sind sehr tiefe Visionen und eine Quelle von starker Energie (weshalb das Herz-Zentrum auch zu den vier Motorzentren gehört). In diesen HerzenswĂŒnschen steckt oft ein geheimer Balanceakt, ganz nach dem Motto: „Mache ich die Dinge gerade wirklich zum Wohle anderer, oder mache ich all das eigentlich hauptsĂ€chlich fĂŒr mich selber?“

Menschen mit definiertem Herz-Zentrum besitzen einen eisernen Willen und ziehen die Dinge durch, fĂŒr die ihr Herz schlĂ€gt. Wenn diese Energien allerdings ĂŒberhandnehmen, kann das schnell extrem anstrengend und vielleicht sogar ungesund fĂŒr den entsprechenden Menschen werden. Achtsamkeit ist hier ein erster Schritt zur Besserung. 😉

Menschen mit undefiniertem Herzen (die Mehrheit aller Menschen) haben tendenziell eher Schwierigkeiten mit dem Thema "niedriges SelbstwertgefĂŒhl". Hier gilt es, sich immer wieder freundlich daran zu erinnern, dass man nichts beweisen muss, sondern ganz genau gut und wertvoll so ist, wie man ist. Vielleicht ist das nicht immer einfach zu glauben, aber es ist die Wahrheit. 🙂

Das Emotional- / Solarplexus-Zentrum (Emotionen)

Der Name und die Position des Emotional- bzw. Solarplexus-Zentrums im Human Design haben mich am Anfang sehr verwirrt. Solarplexus
 der liegt doch eigentlich ganz woanders!? Falls dich das auch wundert, lass dich nicht irritieren. Anatomisch wĂŒrde man das Solarplexus-Zentrum im Human Design -im Gegensatz zu der Darstellung im Bodygraphen- auch tatsĂ€chlich eher dem Mittelbauch (Magen, Nieren, Lunge, Nervensystem) zuordnen.

So weit, so gut. Welche Aufgabe hat denn das Solarplexus-Zentrum?

Das Solarplexus-Zentrum ist der Sitz unserer Emotionen. Starke Emotionen wie Freude, Angst, Wut, Ekel, Überraschung, Trauer usw. entspringen den Energien dieses Zentrums. (Ein sehr hĂ€ufiger Name fĂŒr das Solarplexus-Zentrum ist deshalb auch „Emotions-Zentrum“.)

Diese Emotionen können zum einen enorme Energie freisetzen (weshalb auch das Solarplexus-Zentrum zu den vier Motorzentren zĂ€hlt) und sind zum anderen auch fĂŒr unsere emotionale Bewusstheit zustĂ€ndig (weshalb das Solarplexus-Zentrum auch zu den drei Bewusstheits-Zentren gehört).

Ist das Solarplexus-Zentrum definiert, hat die entsprechende Person automatisch die Emotionale AutoritĂ€t. Ihre Entscheidungen werden idealerweise von dem Kommen und Gehen verschiedener, starker Emotionswellen geleitet und schließlich in die richtige Richtung gelenkt.

Menschen mit undefiniertem Solarplexus-Zentrum werden dagegen viel eher von den Emotionen der Menschen in ihrer Umgebung beeinflusst. Die starken Emotionswellen, die von anderen auf sie ĂŒberschwappen, können sie dann teilweise auch sehr ĂŒberraschen und völlig mitreißen – egal ob Euphorie, enorme Wut, oder tiefe Trauer.

Das Sakral-Zentrum (Lebenskraft)

Das Sakral-Zentrum ist die Quelle unserer Lebenskraft. Das Wort „Sakral“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „geweiht“ oder „heilig“.

Das Sakralzentrum ist in etwa in der Körperregion angesiedelt, in der sich bei uns Menschen die Geschlechtsorgane befinden. Und so, wie die Geschlechtsorgane die FĂ€higkeit besitzen, neues Leben zu erzeugen, gibt uns auch dieses Zentrum die Energie, (neue) Dinge zu erschaffen, „in die Welt zu bringen“ bzw. „wachsen zu lassen“.

Das Sakralzentrum ist bei ca. 70% aller Menschen definiert, die damit automatisch entweder zum Human Design Typ Generator oder Manifestierender Generator gehören. Das definierte Sakral-Zentrum schenkt seinem TrÀger einen konstanten Fluss an Lebensenergie und enormes Durchhaltevermögen.

Menschen, bei denen das Sakral-Zentrum undefiniert ist, sind nicht die typischen „Macher“ oder „Arbeitstiere“, denn sie wurden nicht zum dauerhaften „Malochen“ gemacht. Die Schaffensfreude dieser Menschen kommt und geht mit den Zyklen und Energien um sie herum – und genau damit haben sie es in unserer heutigen Gesellschaft wahrscheinlich oft nicht leicht.

Wegen der starken Lebensenergie, die uns das Sakral-Zentrum zur VerfĂŒgung stellen kann, zĂ€hlt es zu den sogenannten „Motor-Zentren„.

Das Wurzel-Zentrum (Antrieb & Stress, Erdung)

Das Wurzel-Zentrum ist der Erde bildlich gesehen am nĂ€chsten und kann damit wortwörtlich etwas sehr erdendes haben. Gleichzeitig ist es aber auch ein sogenanntes „Druck-Zentrum“ und eng mit unserem Stress-System verbunden.

Warum? Naja
 ich stelle mir das gerne bildlich: Das Wurzel-Zentrum sitzt ganz weit unten und muss deshalb viel Druck aushalten. Und genauso wie das Fundament eines Hauses gibt auch das Wurzel-Zentrum seinem TrĂ€ger StabilitĂ€t, wĂ€hrend gleichzeitig viel Druck auf ihm lastet.

Der Druck im Wurzel-Zentrum kann sich in Form von Stress ausdrĂŒcken und antreibend wirken. Es kann uns dazu anregen, uns zu engagieren, zu leisten und den Anforderungen, die an uns gestellt werden, zu entsprechen. Damit gehört das Wurzel-Zentrum auch zu einem der vier sogenannten "Motor-Zentren".

Gleichzeitig hat die stabilisierende Funktion des Wurzel-Zentrums die FÀhigkeit, Stress von uns zu nehmen, uns zu beruhigen und wieder mit der Erde zu verwurzeln.

In modernen, medizinischen Termen wĂŒrde man vielleicht sagen, dass die Funktionen des Wurzel-Zentrums dem des sympathischen (anregenden) und parasympathischen (beruhigenden) Nervensystems entsprechen.

Ist das Wurzel-Zentrum in einem Chart definiert, kann der jeweilige Mensch tendenziell besser mit Stress umgehen, als ein Mensch mit undefiniertem Wurzel-Zentrum.

Tor 1 – ䷀ ORIGINALITÄT / DAS SCHÖPFERISCHE

Das Tor des Selbstausdrucks bzw. des Schöpferischen. Tor 1 ist das Tor des schöpferischen Selbst. Die Energie dieses Tores ist u.A. dafĂŒr da, große und einzigartige Dinge zu erschaffen. Es beinhaltet damit vor allem die Themen KreativitĂ€t und OriginalitĂ€t. FĂŒr den Ausdruck dieses natĂŒrlichen, schöpferischen Selbst ziehen es dir Energien von Tor 1 vor, die Dinge alleine und selbstĂ€ndig zu erschaffen (also ohne fremde Hilfe bzw. den Einfluss anderer). DafĂŒr schenken sie ihrem TrĂ€ger auch besonders ausgeprĂ€gte Talente und einen einzigartigen Sinn fĂŒr Ästhetik.

Tor 2 – ䷁ ORIENTIERUNG / DAS EMPFANGENDE

Das Tor des höheren Wissens und der EmpfĂ€nglichkeit. Dieses Tor ist die Energie des Empfangens, des inneren Antriebs und der inneren Orientierung. Menschen mit diesem Tor sind empfĂ€nglicher fĂŒr ihre innere FĂŒhrung und erhalten durch sie Impulse, die ihnen ihre persönliche Richtung im Leben zeigen. (Dieses Tor schenkt ihnen wortwörtlich einen guten Orientierungssinn. 🙂 ) Außerdem beinhaltet es die Gabe, auch anderen Menschen gute RatschlĂ€ge zu ihrem Lebensweg zu geben – Das gilt besonders dann, wenn Tor 2 zwar aktiviert, aber das Selbst-Zentrum undefiniert ist.

Tor 3 – ䷂ VERÄNDERUNG / ANFANGSSCHWIERIGKEIT

Das Tor des Ordnens bzw. der Neuordnung. In diesem Tor steckt die Energie, alte Dinge zu beenden und neue Dinge zu beginnen. Menschen mit diesem Tor haben ausreichend Kraftreserven, um VerĂ€nderungen anzutreiben (sie sind dafĂŒr auch gerne bereit, ganz neue Dinge auszuprobieren). HĂ€ufig keimt in ihnen den tiefen Wunsch, aus bestehenden, veralteten Strukturen ausbrechen und eine Neuordnung zu erschaffen – und zwar so schnell wie möglich. Deshalb ist es wichtig, dass sich Menschen mit aktiviertem Tor 3 bei VerĂ€nderungsprozessen öfters mal daran erinnern, dass manchmal ein wenig Geduld erforderlich ist. Jeder gute Gaertner weiß: Sobald der Samen fĂŒr Neues einmal gesĂ€t ist, braucht er entsprechend Zeit zum Wachsen. 🙂

Tor 4 – ䷃ THESENBILDUNG, LOGIK / JUGENDTORHEIT

Das Tor des Formulierens und der mentalen Lösungen. Dieses Tor beinhaltet den Drang, immer und fĂŒr alles eine Antwort bzw. Lösung finden zu wollen. Nicht irgendeine Antwort, sondern DIE EINE, die perfekte Antwort. Menschen mit diesem Tor brauchen fĂŒr alles logische ErklĂ€rungen und genau das macht sie zu hervorragenden Problemlösern. Schwierig wird die Energie des Tores 4 allerdings dann, wenn Lösungen fĂŒr Probleme gesucht werden, die es eigentlich gar nicht gibt (oder vom GegenĂŒber einfach nur etwas Trost anstelle einer Lösung gesucht wird).

Tor 5 – ䷄ RHYTHMUS / WARTEN

Das Tor der festen Rhythmen. In diesem Tor steckt die FĂ€higkeit des richtigen Timings. Es geht um tĂ€gliche Routinen, das Tempo im Alltag und ganz besonders um das „Abwarten-Können“. Menschen mit diesem Tor haben oft ein gutes GespĂŒr dafĂŒr, wann der richtige Moment fĂŒr eine Sache gekommen ist (vorausgesetzt natĂŒrlich – sie können geduldig auf dieses GefĂŒhl warten).

Tor 6 – ䷅ BESONNENHEIT / STREIT

Das Tor der Reibung und der Konfliktlösung. Dieses Tor liefert die Energie, Entwicklungsprozesse zu beschleunigen, oder aber -ganz im Gegenteil– zu entschleunigen bzw. zu beschwichtigen. Beides passiert vor allem ĂŒber die Methode des Konfliktes und der Konfliktlösung. Das Tor stellt eine tiefe, emotionale Intelligenz und einen besonderen Gerechtigkeitssinn / Sinn fĂŒr Balance, sowie einen sehr gutes „Tastsinn“ (wortwörtlich und im ĂŒbertragenden Sinne gemeint) zur VerfĂŒgung. Das macht Menschen mit Tor 6 zu guten Schiedsrichtern und Streitschlichtern.

Tor 7 – ䷆ STRATEGIE / HEER

Das Tor der Rolle der FĂŒhrung und der Geschlossenheit. Mit den Energien dieses Tores lĂ€sst sich gut erkennen, was nötig ist, um „ein Heer durch Strategie zum Sieg zu fĂŒhren“ bzw. -etwas alltĂ€glicher ausgedrĂŒckt- ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Außerdem schenkt das Tor ein besonderes Talent fĂŒr Strategien und PlĂ€ne und beinhaltet auch den Wunsch nach FĂŒhrungspositionen. Wie du vielleicht schon fĂŒhlen kannst, schwingen hier auch die subtilen Frequenzen von Disziplin, HĂ€rte und vielleicht sogar einem „verschlossenen Herzen“ mit. Deshalb sollten sich Menschen mit diesem Tor gelegentlich daran erinnern, dass Erfolg nicht nur durch HĂ€rte und Zwang erreicht werden kann.

Tor 8 – ䷇ FÖRDERUNG / ZUSAMMENHALTEN

Das Tor des Beitragens und Förderns. Menschen mit diesem Tor tragen gut und gerne bei und fördern den Fortschritt einer Gruppe. Sie können ihre Talente gut in Gruppen einbringen und dafĂŒr sorgen, dass die Ziele einer Gruppe durch ihre KreativitĂ€t und ihren Tatendrang vorangebracht werden. Sie bieten gerne auf ehrliche und sympathische Art und Weise ihre Hilfe an und freuen sich, wenn sie fĂŒr ihre guten BeitrĂ€ge anerkannt werden.

Tor 9 – ䷈ FOKUS / KLEINE ZÄHMUNGSKRAFT

Das Tor des Fokussierens bzw. der Details in der Anwendung. Dieses Tor gibt die Kraft, konzentriert zu bleiben. Menschen mit diesem Tor fallen tendenziell hĂ€ufiger Kleinigkeiten auf, die andere ĂŒbersehen haben („Das Auge fĂŒr Details“), als anderen Menschen ohne dieses Tor. Dadurch haben sie die FĂ€higkeit, genau die wichtigen Kleinigkeiten zu erkennen, die fĂŒr den Erfolg oder das Scheitern wichtiger Projekte verantwortlich sind.

Tor 10 – ䷉ AUTHENTIZITÄT / AUFTRETEN

Das Tor des Verhaltens. Dieses Tor ist eng verknĂŒpft mit AuthentizitĂ€t und authentischem Auftreten. Durch authentisches Auftreten werden andere Menschen dazu inspiriert, es gleich zu tun und sich selbst ebenfalls natĂŒrlich und authentisch zu zeigen. Gleichzeitig ist Tor 10 ein Tor der (universellen) Liebe bzw. Selbstliebe / Liebe zum eigenen Leben.

Tor 11 – ䷊ IDEEN / FRIEDEN

Das Tor der Ideen, neuen Impulse und der Harmonie. Dieses Tor schenkt seinem TrÀger tolle Ideen und Impulse, die eine Gemeinschaft oder eine Situation verbessern können. Diese Verbesserungs-Ideen regen dabei auch andere Menschen zum Nachdenken an, sodass gemeinsam auf eine harmonischere Welt hingearbeitet werden kann. In Bezug auf den menschlichen Körper korreliert Tor 11 mit dem linken Augen.

Tor 12 – ䷋ ANGEMESSENHEIT / STOCKUNG

Das Tor der Vorsicht. Menschen mit diesem Tor sind tendenziell eher vorsichtig und introvertiert (das merkt man teilweise auch in der Kommunikation). Außerdem erleben hĂ€ufiger Zeiten des scheinbaren Stillstands (Nach dem Motto "Nichts geht grade voran in meinem Leben" ). Nach solchen Zeiten des vermeintlichen Stillstands, kann es dann allerdings auch passieren, dass plötzlich große EntwicklungssprĂŒngen auftreten ("Irgendwie Ă€ndert sich gerade alles Schlag auf Schlag!" ).

Tor 13 – ䷌ ACHTSAMKEIT / GEMEINSCHAFT

Das Tor der Zuhörer. Dieses Tor bringt die FÀhigkeit zum Zuhören mit sich. Gleichzeitig erweckt es bei anderen Menschen Vertrauen und sie erzÀhlen einem guten Zuhörer schnell auch mal ihre brisanten Geheimnisse. Menschen mit aktiviertem Tor 13 hÀufig auch diejenigen, die sich an die Geschichten und Erlebnisse (anderer) erinnern.

Tor 14 – ䷍ KAPAZITÄT / BESITZ VON GROSSEM

Das Tor, geschickt mit Macht umzugehen und das Tor des Vermögens. Tor 14 stellt seinem TrĂ€ger eine enorme Arbeitskraft und -wenn mit Freude gearbeitet wird- auch große Ausdauer zur VerfĂŒgung. Dadurch ziehen Menschen mit aktiviertem Tor 14 hĂ€ufig viel Geld in ihr Leben. Außerdem ist das Tor 14 ein potentielles GlĂŒcksbringer-Tor, sodass es kein Wunder ist, dass Menschen mit Tor 14 vermögend werden, wenn sie ihre Arbeit mit Leidenschaft tun. 😉

Tor 15 – ䷎ FLEXIBILITÄT / BESCHEIDENHEIT

Das Tor der Liebe zur Menschheit. Menschen mit diesem Tor haben eine tiefe Liebe fĂŒr alle anderen Menschen in sich. Ohne jegliche Konditionierung und andere Einwirkung (z.B. schlechte Umgebungen oder Erfahrungen) wĂŒrden sie vermutlich jedermann und jederfrau als Teil ihrer Familie betrachten und behandeln. Tor 15 schenkt die FĂ€higkeit, jeden -egal aus welcher Gesellschaftsschicht und egal welcher Herkunft- als gleich und wertvoll anzusehen und Freude im Umgang mit anderen Menschen zu haben.

Tor 16 – ䷏ IDENTIFIKATION / BEGEISTERUNG

Das Tor der Kunstfertigkeiten und des Selektierens. Dieses Tor schenkt die BegeisterungsfĂ€higkeit, sich neue FĂ€higkeiten herauszusuchen und sich diese anschließend anzueignen. Immer wieder werden ausgewĂ€hlte, neue FĂ€higkeiten erworben und bereits vorhandene Talente weiter verfeinert. So bringen Menschen mit diesem Tor ihre FĂ€higkeiten gerne bis zur Perfektion.

Tor 17 – ䷐ MEINUNGEN / NACHFOLGE

Das Tor der Meinungen. Menschen mit diesem Tor bilden sich gerne eine Meinung zu den verschiedensten Themen. Zur Findung dieser Meinung hören sie anderen Menschen zu und schauen sich auch Daten, Zahlen, Fakten bzw. fundierte Informationen an. Ist eine Meinung einmal gefasst, wird der eigene Standpunkt gerne den anderen prĂ€sentiert und anschließend darĂŒber diskutiert. Es ist wenig ĂŒberraschend, dass dieses Tor die Energie einer ausgeprĂ€gten, speziellen Meinung beinhaltet. In Bezug auf den menschlichen Körper korreliert Tor 17 mit dem rechten Auge.

Tor 18 – ䷑ URTEILSVERMÖGEN / ARBEIT AN VERDORBENEM

Das Tor des Korrigierens / Verbessern. Dieses Tor schenkt seinem TrĂ€ger ein sehr gutes Urteilsvermögen. Das ĂŒbergeordnete Ziel dieses Tores ist es, ĂŒberholte Gewohnheiten fĂŒr sich und andere zu ĂŒberprĂŒfen, gegebenenfalls aufzulösen und damit Verbesserungen in die Wege zu leiten. Dabei kann es passieren, dass Menschen mit einem ausgeprĂ€gten Tor 18 auch gerne mal als „pingelige Kritiker“ oder „Meckerpötte“ bezeichnet werden, denn sie liebe es, das „Haar in der Suppe“ zu finden und Kritik zu Ă€ußern 🙂

Tor 19 – ䷒ BEDÜRFNISSE / ANNÄHERUNG

Das Tor des Anspruchs. Menschen mit diesem Tor möchten Teil einer Gruppe sein und dort gebraucht und gemocht werden, denn dieses Tor enthĂ€lt den Antrieb, die BedĂŒrfnisse anderer (sowohl materieller als auch emotionaler Natur) zu befriedigen. Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können, stattet das Tor 19 seinen TrĂ€ger mit der FĂ€higkeit tiefer Empathie aus. Was brauchen die anderen gerade? Wie kann ich ihnen Gutes tun?

Tor 20 – ䷓ GEGENWÄRTIGKEIT / BETRACHTUNG

Das Tor des Jetzt. In diesem Tor geht es darum, ganz im jetzigen Moment zu sein. Was ist gerade? Dieses Tor fordert dazu auf, Vergangenheit und Zukunft loszulassen und stattdessen ausschließlich das GegenwĂ€rtige zu betrachten. VollstĂ€ndig im Jetzt versunken zu sein, ist ein heiliger Zustand, der zu tiefen Einsichten ĂŒber die Wahrheiten des Lebens fĂŒhrt.

Tor 21 – ䷔ AUTORITÄT / DURCHBEISSEN

Das Tor des JĂ€gers / der Kontrolle. Dieses Tor bringt die Eigenschaft der Dominanz und Kontrollsucht mit sich. Menschen mit diesem Tor mögen es ganz und gar nicht, geleitet oder bevormundet zu werden und wĂŒnschen sich, die Dinge komplett selbst bestimmen zu können. Sie wollen ihr „Revier“ unter ihrer eigenen Kontrolle haben (dabei kann „Revier“ auf die verschiedensten Bereiche bezogen werden, also z.B. der Bereich Finanzen, Partner / Familie, Beruf, 
).

Tor 22 – ䷕ STIMMUNG / ANMUT

Das Tor der Offenheit. Dieses Tor schenkt seinem TrĂ€ger eine grazile Anmut und besondere AttraktivitĂ€t. Dadurch werden Menschen mit diesem Tor oft bevorzugt behandelt – was nicht bedeutet, dass sie ein einfaches Leben haben mĂŒssen. Gleichzeitig können die Energien dieses Tores auch starke GefĂŒhlsschwankungen auslösen und -je nach Stimmung- kann das auf andere Menschen stark anziehend oder abstoßend wirken. Ich nenne Tor 22 deshalb gerne auch „die Diva“. 🙂

Tor 23 – ䷖ KLARHEIT / ZERSPLITTERUNG

Das Tor der Assimilation. Dieses Tor schenkt die FĂ€higkeit, Informationen gut weitergeben zu können – nicht nur, aber vor allem durch Sprache. Werden Reden oder Ansagen mit den Energien dieses Tores an andere Menschen weitergegeben, wirken sie besonders offen und direkt. Diese Direktheit kann von dem GegenĂŒber manchmal allerdings auch als unangenehm und „zu direkt“ empfunden werden.

Tor 24 – ䷗ INNENSCHAU / WIEDERKEHR

Das Tor des Rationalisierens. Dieses Tor vermittelt die Gabe der tiefen Selbst-Einsicht. Die Energien dieses Tores regen zur intensiven Selbstreflexion und zum Hinterfragen von scheinbar selbstverstĂ€ndlichen Dingen an, sodass Menschen mit aktiviertem Tor 24 sehr viel in ihrer Kopf-Welt am Nachdenken sind. Sie drehen und wenden bestimmte Dinge in ihrem Kopf gerne so lange hin und her (sie „zerdenken“ ein Problem), bis sie eine fĂŒr sich passende Antwort darauf gefunden haben.

Tor 25 – ䷘ NATÜRLICHKEIT / UNSCHULD

Das Tor der spirituellen Haltung des Selbst. Dieses Tor verbindet seinen TrĂ€ger mit der universellen, bedingungslosen Liebe. Menschen mit diesem Tor haben ein großes Vertrauen in das Leben und tragen eine fast schon kindliche Unschuld, sowie eine Aura der NatĂŒrlichkeit an sich. Gleichzeitig lĂ€sst sie diese FĂ€higkeit die Probleme anderer Menschen vielleicht nicht immer nachvollziehen, denn sie verstehen nicht, dass nicht in jedem diese universelle Liebe so prĂ€sent wie bei ihnen ist.

Tor 26 – ䷙ TAKTIK / GROSSE ZÄHMUNGSKRAFT

Das Tor der Egoisten und der AnhĂ€ufung. Tor 26 beinhaltet das Talent, mit möglichst geringem Aufwand ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Außerdem können Menschen mit diesem Tor andere Menschen gut beeinflussen und ihnen etwas „verkaufen“. Das kann zu großem Reichtum und Ansehen fĂŒhren, aber auch zu Hochmut und Egoismus.

Tor 27 – ䷚ FÜRSORGE / ERNÄHRUNG

Das Tor des (Er-)NĂ€hrens und Pflegens. Dieses Tor bringt, wie der Name eigentlich schon sagt, die Energien des Pflegens und (Er-) NĂ€hrens mit sich. Menschen mit diesem Tor haben das BedĂŒrfnis, Schwachen und Kranken zu helfen und sich gut um sie zu kĂŒmmern. Ist dieses Tor aktiviert, ist es besonders wichtig zu verstehen, dass man sich selbst auch ohne schlechtes Gewissen an erste Stelle setzen darf und auf seine eigenen Energiereserven achten muss. Denn wie bei den Atem-Masken im Flugzeug immer so schön gezeigt wird: Man kann anderen nicht mehr helfen, wenn man selber bewusstlos ist.

Tor 28 – ䷛ RISIKO / GROSSES ÜBERGEWICHT

Das Tor der Spieler. Dieses Tor enthĂ€lt eine „Spieler-Energie“ und ist damit stĂ€ndig im Kampf darum, den Sinn des „Spiel des Lebens“ zu finden. Durch diese tiefe Suche bzw. diesen Kampf um Antworten können Menschen mit Tor 28 manchmal sehr wagemutig und risikobereit werden, gleichzeitig aber auch unglaublich weise und erfahren. Die Schattenseite dabei ist die tiefe Angst im Hintergrund, dass das Leben keinen Sinn haben könnte.

Tor 29 – ䷜ VERBINDLICHKEIT / ABGRÜNDIGES

Das Tor des Ja-Sagens. Das Tor des Ja-Sagens beinhaltet den Antrieb, „Ja“ zu sagen. (Kennst du vielleicht den Film „Der Ja-Sager“? 😀 ) Das kann zu ĂŒbermĂ€ĂŸigem Engagement und eventuell sogar zum „ausgenutzt werden“ fĂŒhren, aber gleichzeitig gehört zur dieser Energie auch die Beharrlichkeit, sich dort durchzusetzen, wo andere schon lange aufgehört haben.

Tor 30 – ䷝ FEURIGKEIT / FEUER

Das Tor des Erkennens der (brennenden) GefĂŒhle bzw. des Verlangens. Dieses Tor ist quasi „feurig“, denn es geht um brennende GefĂŒhle. Menschen, bei denen Tor 30 aktiviert ist, lieben die Abwechslung und möchten möglichst viele Erfahrungen machen. In ihnen brennt ein tiefes Verlangen bzw. eine Sehnsucht nach vielen verschiedenen Dingen. Die Herausforderung mit diesem Tor besteht darin, herauszufinden, welche der SehnsĂŒchte im Einklang mit sich selber sind und welche nicht. Um EnttĂ€uschungen zu vermeiden ist es außerdem hilfreich, die Erwartungen an die Resultate nicht himmelhoch zu stecken.

Tor 31 – ䷞ WIRKUNG / EINWIRKUNG

Das Tor des FĂŒhrens / des Einflusses. Dieses Tor beinhaltet die Energien zum Einfluss nehmen. Großer Einfluss, der auf andere ausgeĂŒbt wird, zieht meistens auch große Verantwortung und Macht mit sich. Menschen mit diesem Tor sind damit besonders gut in FĂŒhrungsrollen im Team-Management. Sie können anderen Menschen besonders gut aufzeigen, welche StĂ€rken und Potentiale sie besitzen und dadurch die anderen auch dazu begeistern, sich selber hohe Ziele zu setzen und zu erreichen.

Tor 32 – ䷟ KONTINUITÄT / DAUER

Das Tor der KontinuitĂ€t. In diesem Tor geht es um das Bewahren von Traditionen und Werten, genauso wie um BestĂ€ndigkeit und Dauer. Menschen mit Tor 32 haben ein feines GespĂŒr fĂŒr Werte, die unbedingt bewahrt und behalten werden sollten und Werte, die veraltet sind und losgelassen werden können. Im Alltag drĂŒckt sich ein aktiviertes Tor 32 gerne durch ein gutes Durchhaltevermögen, lange Beziehungen (z.B. in der Partnerschaft, mit Freunden, oder dem Arbeitgeber / der Berufswahl) und der Liebe zu Dingen, die lange halten (und nicht einen Tag nach Ablauf der Garantie kaputt gehen) aus.

Tor 33 – ä·  UMSICHT / RÜCKZUG

Das Tor der ZurĂŒckgezogenheit. Menschen mit diesem Tor nehmen viel in sich auf und brauchen Zeit, um das Aufgenommene zu verarbeiten. Daher ist es wichtig, dass sie sich von Zeit zu Zeit zurĂŒckziehen dĂŒrfen und dadurch die Weisheiten und Schlussfolgerungen aus ihren Erfahrungen ziehen können. Sind ihre Erfahrungen allerdings einmal verarbeitet, sind Menschen mit Tor 33 tendenziell tolle GeschichtenerzĂ€hler.

Tor 34 – ä·Ą STÄRKE / GROSSE MACHT

Das Tor der Macht und Gewalt. Menschen, bei denen Tor 34 aktiviert sind, sind mit dem Potential zu Macht geboren. Das Tor schenkt ihnen nicht nur die Gabe, Ziele aus eigenem Antrieb und eigener Arbeit zu erreichen, sondern gleichzeitig auch eine große Umsetzungskraft. Wie ein Zugpferd können sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere (mit)ziehen. Gleichzeitig ist es wichtig zu verstehen, dass aus großer Macht auch große Verantwortung folgt und die eigenen und fremden KrĂ€fte passend eingesetzt werden sollten.

Tor 35 – ä·ą FORTSCHRITT / FORTSCHRITT

Das Tor der VerĂ€nderung. Menschen mit diesem Tor haben ein besonderes GespĂŒr fĂŒr VerĂ€nderungen und wissen hĂ€ufig, wann die Zeit fĂŒr eine VerĂ€nderung gekommen ist. Ungeduldig und rastlos warten sie dann auf den Moment der VerĂ€nderung. Durch diese rastlose Energie tief in sich haben sie allerdings auch die FĂ€higkeit, bestimmte Prozesse und Umwandlungen zu beschleunigen ( "Es muss sich JETZT etwas Ă€ndern. Los!" ).

Tor 36 – ä·Ł BERÜHRBARKEIT / VERFINSTERUNG DES LICHTS

Das Tor der Krise / der KrisenbewĂ€ltigung. TrĂ€ger dieses Tores sind gerne in einem stĂ€ndigen Tanz zwischen „Himmelhoch jauchzend“ und „am Boden zerstört“, denn dieses Tor beinhaltet ein stĂ€ndiges auf und ab der GefĂŒhle – kein Wunder also, das Tor 36 auch gerne als „Tor der GefĂŒhle“ bezeichnet wird. Die Energien drehen sich um das bewĂ€ltigen (emotionaler) Krisen. Damit entsprechen Menschen mit definiertem Tor 36 sehr schön dem Archetypen der „Dramaqueen“. Die Aufgabe dieses Tores ist es, eine Harmonie in dem (emotionalen) Auf- und Ab des Lebens zu finden und dem Prozess zu vertrauen.

Tor 37 – ä·€ LOYALITÄT / SIPPE

Das Tor der Freundschaft / Familie. Dieses Tor schenkt einen ausgeprĂ€gten Familiensinn / Sinn fĂŒr Freundschaft, des in ihm stecken tief verankerte Werte wie LoyalitĂ€t, Vertrauen, Miteinander und Warmherzigkeit. In engen Gemeinschaften (egal ob Familie oder Freundeskreis) blĂŒhen Menschen mit diesem Tor besonders auf drĂŒcken ihre Verbundenheit oft in Form von Körperkontakt aus (herzliches HĂ€ndedrĂŒcken, aufmunterndes Schulterklopfen, liebevolle Umarmungen, 
).

Tor 38 – ä·„ BEHARRLICHKEIT / GEGENSATZ

Das Tor der KĂ€mpfer. Menschen mit Tor 28 gehen einen ganz persönlichen, individuellen Weg abseits der Norm. Damit ist dieses Tor das klassische „Rebellen-“ oder „Trotzkopf-Tor“. Wenn der entsprechende Mensch es fĂŒr notwendig hĂ€lt, wird er keinen Konflikt und keine Diskussion scheuen und seinen Weg gegen alle WiderstĂ€nde verteidigen. Das kann sogar so weit gehen, dass sich gegen herrschende Regeln gestellt und jeder Kampf (auch im ĂŒbertragenden Sinne) angenommen wird.

Tor 39 – ä·Š BEFREIUNG / HEMMNIS

Das Tor des Provozierens. Menschen mit diesem Tor reizen bzw. provozieren andere Menschen gerne. Warum? Zum einen, um deren Aufmerksamkeit zu bekommen und positive wie negative GefĂŒhle in ihnen auszulösen. Zum anderen kommt der Druck zur Provokation aus dem Wurzel-Zentrum und hat oft das ĂŒbergeordnete (teilweise wahrscheinlich unbewusste) Ziel, eine bestimmte Haltung im GegenĂŒber sichtbar werden zu lassen und diese mal „anzustupsen“. Nur so kann auch das verdeckte / zurĂŒckgehaltene Verhalten der andere sichtbar gemacht und ĂŒberprĂŒft werden. Menschen mit aktiviertem Tor 39 sollten es aber nicht zu weit treiben und probieren, einen gesunden Weg der Provokationen zu finden.

Tor 40 – ䷧ ENTSCHIEDENHEIT / BEFREIUNG

Das Tor des Alleinseins. Menschen mit diesem Tor brauchen das Alleinsein und wollen Dinge alleine schaffen. Sie brauchen genĂŒgend Zeit fĂŒr sich selbst, um sich auszuruhen und neue KrĂ€fte zu tanken. Aus dieser Zeit des Alleinseins erhalten sie anschließend eine große LeistungsfĂ€higkeit. Ist dieses Tor aktiviert, sollte man darauf achten, sich nur in gesunden Mengen von anderen Menschen zu isolieren und sich gelegentlich auch mal helfen zu lassen – das ist völlig normal und kein Zeichen von Nicht-Können oder UnselbstĂ€ndigkeit. 🙂

Tor 41 – ä·š HOFFNUNG / MINDERUNG

Das Tor der EinschrĂ€nkung und der Fantasie. Im Wesentlichen geht es in diesem Tor darum, die HĂŒrden des Lebens mithilfe von Fantasie und Vorstellungskraft zu ĂŒberwinden. Aufgrund ihrer lebendigen Fantasien werden Menschen mit aktivem Tor 41 gerne auch mal als „TrĂ€umer“ bezeichnet. Gleichzeitig fordert das Tor seinen TrĂ€ger aber auch dazu auf, sich die Unterschiede zwischen RealitĂ€t und Traumwelt bewusst zu machen, denn nur so kann der notwendige Antrieb aufgebracht werden, um Hindernisse tatsĂ€chlich zu ĂŒberwinden.

Tor 42 – ䷩ WACHSTUM / MEHRUNG

Das Tor des Wachstums. Dieses Tor enthĂ€lt die Energie von Wachstum und Vermehrung. Dabei ist es wichtig zu schauen, was vermehrt wird. Ist es Gutes oder Schlechtes? Denn die Kraft des Tores wird dem TrĂ€ger vor allem immer dann geschenkt, wenn sein Vorhaben von Nutzen fĂŒr andere ist (mit „anderen“ sind hier nicht nur unbedingt Menschen gemeint, sondern auch Tiere oder Pflanzen).

Tor 43 – ä·Ș EINSICHT / DURCHBRUCH

Das Tor der Einsicht. Menschen mit diesem Tor haben eine besonders gut ausgeprĂ€gte, innere Stimme, die ganz plötzlich tolle Einsichten vermitteln kann. Ganz nach dem Motto: „Plötzlich ist der Groschen gefallen!“ Diese spontanen Eingebungen bzw. Geistesblitze können zu großen DurchbrĂŒchen auf ihrem jeweiligen Gebiet fĂŒhren. Es wundert wahrscheinlich nicht, dass Menschen mit diesem Tor Intelligenz schĂ€tzen und Dummheit eher ablehnend gegenĂŒber stehen. In Bezug auf den menschlichen Körper korreliert dieses Tor mit unserem Innenohr.

Tor 44 – ䷫ ZUSAMMENARBEIT / ENTGEGENKOMMEN

Das Tor der Wachsamkeit und der Muster. Menschen mit diesem Tor sind wachsam und gut im Erkennen von Mustern bzw. Trends. Durch diese beiden Geschenke des Tores sind Menschen mit aktiviertem Tor 44 sehr gut darin, auch in den Menschen um sie herum (z.B. in Gruppen oder Teams) Muster zu erkennen und ihre Mitstreiter entsprechenden ihrer Talente „einzuordnen“. Sie haben quasi einen Instinkt dafĂŒr, wer gut mit wem an welcher Aufgabe arbeiten kann. Gleichzeitig enthĂ€lt dieses Tor auch die Angst vor der Vergangenheit (z.B. frĂŒhere Misserfolge) und die generelle Angst vor Bedrohung oder sogar Auslöschung . Im Bezug auf den menschlichen Körper korreliert dieses Tor mit unserem Geruchssinn – einem unserer Ă€ltesten und besten Warnsysteme.

Tor 45 – ä·Ź SAMMLUNG / SAMMLUNG

Das Tor der Sammler. Menschen mit diesem Tor sind wie ein guter König oder eine gute Königin: Sie erhalten SchĂ€tze und ReichtĂŒmer und verteilen diese idealerweise wieder „zurĂŒck ins System“ – bauen also Schulen, KrankenhĂ€user und sorgen fĂŒr Schutz. In diesem Tor geht es also um das Sammeln von materiellem (und immateriellen) SchĂ€tzen und einer weisen Verteilung davon. Menschen mit aktiviertem Tor 45 sind tendenziell also sehr gut darin, das Einkommen eines Haushaltes (oder z.B. auch Unternehmens) weise zu managen.

Tor 46 – ䷭ AUFGESCHLOSSENHEIT / EMPORDRINGEN

Das Tor der Entschlossenheit des Selbst / der glĂŒcklichen FĂŒgung. Dieses Tor schenkt die Gabe, glĂŒckliche FĂŒgungen (a.k.a. gute Chancen) zu erkennen und „zur richtigen Zeit am richtigen Ort“ zu sein. Um Allzeit bereit sein zu können, halten sich diese Menschen hĂ€ufig in einer guten (körperlichen, geistigen) Verfassung. Ganz nach dem Motto: "Man muss ja bereit sein, wenn der richtige Moment gekommen ist."

Tor 47 – ä·ź INTERPRETATION / BEDRÄNGNIS

Das Tor des Begreifens. Menschen mit diesem Tor wollen die Vergangenheit und den Sinn hinter ihren Erfahrungen „begreifen“. Tendenziell haben sie einen Hang zu RĂŒckschau und VergangenheitsbewĂ€ltigung (z.B. auch Innere Kind Heilung etc.). DafĂŒr grĂŒbeln sie lange nach und probieren, verschiedene Erinnerungsfetzen zu einem Gesamtbild zusammen zu basteln.

Tor 48 – ä·Ż TIEFE / BRUNNEN

Das Tor der Tiefe. Tor 48 bringt den Wunsch mit sich, den verschiedenen Dingen des Lebens ganz tief „auf den Grund“ zu gehen. Die Energie von Tor 48 dĂŒrstet fast schon danach, in möglichst vielen Dingen möglichst viel zu wissen und fundierte, tiefgrĂŒndige Erkenntnisse zu erlangen. Wie ein Brunnen, der ein Dorf mit Wasser versorgt, sind Menschen mit diesem Tor eine Quelle guter und einfallsreicher Ideen. Gleichzeitig kann die „Tiefe des Brunnens“ auch manchmal Angst auslösen – in dem TrĂ€ger des Tores selber und in anderen Menschen um ihn herum. In Bezug auf den menschlichen Körper korreliert dieses Tor mit dem Geschmackssinn.

Tor 49 – ä·° PRINZIPIEN / UMWÄLZUNG

Das Tor der Prinzipien. Im Gegensatz zu Tor 29, das die Tendenz zum Ja-Sagen beinhaltet, steckt in Tor 49 ein bisschen die Energie vom Nein-Sagen. Denn Menschen mit diesem Tor leben nach klaren Prinzipien und alles, was diesen Prinzipien nicht entspricht, wird erstmal abgelehnt. Gleichzeitig geht es auch darum, bestehende Prinzipien zu hinterfragen und alles, was nicht mehr angebracht ist, zu verÀndern bzw. erneuern.

Tor 50 – ä·± WERTE / TIEGEL, OPFERGEFÄSS

Das Tor der Werte. In diesem Tor dreht sich alles um den Erhalt von Werten und Moral. Menschen mit aktiviertem Tor 50 sind sehr feinfĂŒhlig in Bezug auf die Werte ihres Umfeldes. Sie möchte wichtige Werte von Generation zu Generation weitergeben und dafĂŒr Sorge tragen, dass sie aktuell und langfristig eingehalten werden. Dieses Festhalten an wichtigen Werten hat dabei als ĂŒbergeordnetes Ziel, moralischen Verfall zu verhindern.

Tor 51 – ä·Č COURAGE / DAS ERREGENDE

Das Tor des Schocks. Menschen mit diesem Tor lieben die Aufregung und haben kein Problem damit, andere auch mal vor den Kopf zu stoßen, zu ĂŒberraschen oder sogar wortwörtlich zu schockieren. Sie haben den Mut, unvorhersehbare und aufregende Dinge zu tun, die andere sich nicht trauen wĂŒrden. Dieser Mut gibt ihnen die StĂ€rke, sich fast allen Herausforderungen des Lebens zu stellen. Gleichzeitig kann es auch passieren, dass dieses Tor Energien einlĂ€dt, die gelegentlich auch mal seinem TrĂ€ger in Aufruhr versetzen, in dem es ihm z.B. den Boden unter den FĂŒssen wegreißt.

Tor 52 – ä·ł RUHE / STILLHALTEN

Das Tor der UntĂ€tigkeit, der Ruhe und des Berges. Menschen mit diesem Tor haben die Eigenschaften großer Berge an sich: Ruhe, Standhaftigkeit, StabilitĂ€t, Weitblick. Es ist also nicht ĂŒberraschend, dass sie vermutlich ein tiefes BedĂŒrfnis nach Stille und Ruhe in sich tragen. Dadurch haben sie die Chance, sich zu erden, zu entspannen und stabil zu bleiben, sodass selbst die dunkelste Gewitterwolke ihnen nichts anhaben kann. Diese Ruhe, Erdung und StabilitĂ€t strahlen Menschen mit Tor 52 auch auf andere aus.

Tor 53 – ä·Ž BEREITSCHAFT / ENTWICKLUNG

Das Tor der AnfĂ€nge. Dieses Tor geht Hand in Hand mit der Bereitschaft, jederzeit etwas zu Neues beginnen zu wollen. Das Problem bei so vielen NeuanfĂ€ngen ist, dass die neu angefangenen Dinge oft nicht zu Ende gebracht werden. Da dieses Tor eine so initiierende Energie hat, sind Menschen mit diesem Tor sehr gut darin, Neuerungen einzuleiten und auch anderen bei „ersten Schritten“ auf neuen Wegen zu helfen.

Tor 54 – ä·” AMBITIONEN / HEIRATENDES MÄDCHEN

Das Tor des Ehrgeizes. Menschen mit Tor 54 sind die klassischen „Karriere-Menschen“. Sie wollen sich stetig weiterentwickeln und haben hohe Ziele (egal ob auf materieller, politischer, sozialer oder spiritueller Ebene). Dabei haben sie ihr Ziel immer fest im Blick und tun alles, was nötig ist, um dorthin zu gelangen. Vom KnĂŒpfen hilfreicher Kontakte, bis hin zum Nicht-Aufgeben und dem Erreichen des Ziels wider aller Erwartungen. Die Herausforderung und Aufgabe dieses Tores liegt im Erkennen, dass innerer Frieden nicht durch das Erreichen hochgesteckter Ziele kommt. Denn, wie Wilhelm Busch schon schrieb: "Ein jeder Wunsch, wenn er erfĂŒllt, kriegt augenblicklich Junge."

Tor 55 – ä·¶ FÜLLE / FÜLLE

Das Tor des Geistes. Auch wenn dieses Tor die Energie von „FĂŒlle“ (hier ist nicht unbedingt nur materielle FĂŒlle in Form von Reichtum gemeint, sondern z.B. auch um emotionale FĂŒlle wie ĂŒbersprudelnde Lebensfreude, oder ganz allgemein das GefĂŒhl, viel zu haben) beinhaltet, geht es hier primĂ€r um die Einsicht, dass FĂŒlle eine Frage der Betrachtungsweise ist. Menschen diesen Tores wissen, dass das GefĂŒhl von FĂŒlle sich nicht an irgendeiner Zahl, sondern viel eher an der persönlichen Sichtweise misst.

Tor 56 – ䷷ ANREGUNG / WANDERER

Das Tor der Anregung. Menschen mit diesem Tor sind Wanderer, Reisende, Abenteurer und tolle GeschichtenerzĂ€hler. Sie haben das Talent, ihre verschiedenen Erlebnisse und intensive Erfahrungen wunderbar in Worte packen zu können und spannende Geschichten zu erzĂ€hlen. Nicht selten regen sie andere Menschen dadurch zum Nachdenken an und motivieren diese, auch ĂŒber ihre bisherigen Grenzen hinaus zu denken.

Tor 57 – ä·ž WACHHEIT / DAS SANFTE

Das Tor der intuitiven Einsicht. Menschen mit diesem Tor sind sehr aufmerksame Menschen, die genau wissen, was gerade um sie herum passiert. Sie sprechen und handeln tendenziell eher sanft und behutsam und sind auch sehr sensibel fĂŒr Empfindungen aller Art (vor allem GerĂ€usche, aber auch GerĂŒche, BerĂŒhrungen, 
) um sie herum. Dadurch haben sie gleichzeitig die FĂ€higkeit, bestimmte Gefahren vorausahnen zu können. Angenehme Hamornie statt greller Disharmonie wĂ€re wohl ein gutes Motto fĂŒr Tor 57.

Tor 58 – ä·č LEBENSFREUDE / HEITERES

Das Tor der Lebensfreude. Dieses Tor beinhaltet die Energie der Lebensfreude, die kleine Babys haben, wenn sie voller Freude vor sich hin strampeln und lachen. Tor 58 schenkt seinem TrĂ€ger damit die wunderschöne Energie, das Leben in unbeschwerter Heiterkeit (oder: heiterer Gelassenheit) zu genießen. Menschen mit diesem Tor können dazu neigen, das Leben (ohne direkten Grund) zu feiern und stecken andere hĂ€ufig mit ihrer sprudelnden Lebensfreude an. Diese Lebensfreude kann jedoch entweder durch andere Dinge ĂŒberschattet sein, oder in extreme „Partysucht“ ausarten – beides sind Extreme und dem TrĂ€ger des Tores 58 obliegt es, die richtige Balance zu finden.

Tor 59 – ä·ș INTIMITÄT / AUFLÖSUNG

Das Tor der SexualitĂ€t. Dieses Tor beinhaltet den Drang, etwas erschaffen zu wollen, das lĂ€nger bleibt als man selber. Das können z.B. Kinder sein, oder aber auch langfristige Projekte und Erkenntnisse. Das Ziel dieses Tor ist primĂ€r die Fortpflanzung, sodass TrĂ€ger des Tores 59 wahrscheinlich eine erhöhte sexuelle Energie bemerken werden und tendenziell auch sehr „fruchtbar“ (das kann auch wieder im ĂŒbertragenden Sinne verstanden werden und sich z.B. in Form von Projekten ausdrĂŒcken) sind.

Tor 60 – ä·» REALISMUS / BESCHRÄNKUNG

Das Tor des Akzeptierens. Menschen mit diesem Tor sehen, was sie haben und was sie können und wollen daraus das Beste machen. Sie spĂŒren hĂ€ufig einen tiefen Antrieb aus der Wurzel, der sie zu „mehr Entwicklung“ treiben möchte. Dabei ist es aber wichtig zu lernen, dass es Dinge gibt, die außerhalb der eigenen Einflussmöglichkeiten liegen. Um keine Kraft zu vergeuden und frustriert zu werden, ist Akzeptanz der eigenen BeschrĂ€nktheit die Lektion, die in diesem Tor steckt. Das klingt erstmal negativ, tatsĂ€chlich steckt aber ein enormes FreiheitsgefĂŒhl hinter diesem Gedanken und kann eine Menge Druck aus dem Leben nehmen.

Tor 61 – ä·Œ ERFOSCHUNG / INNERE WAHRHEIT

Das Tor der Geheimnisse / der inneren Wahrheit. Menschen mit Tor 61 sind Detektive auf mystischer Spur: Sie lieben es, Geheimnisse zu erforschen und nach den Wahrheiten hinter Unbekanntem zu suchen. Themen wie Wahrheit, Echtheit und das AuthentizitĂ€t sind ihnen besonders wichtig und hĂ€ufig sind sie auch offen fĂŒr Themen wie Esoterik und Magie. Gleichzeitig sind sie bekannt fĂŒr ihre „Geistesblitze“, die wie aus dem Nichts zu kommen scheinen („der Draht / die Antenne nach oben“).

Tor 62 – ä·œ PRÄZISION / KLEINES ÜBERGEWICHT

Das Tor der Details im Ausdruck. Menschen mit diesem Tor sind Ă€ußerst gewissenhaft und verwenden gerne viele Details in ihrer Kommunikation / ihrem Ausdruck. Sie versuchen also, andere zu ĂŒberzeugen, indem sie ihre Argumente mit Zahlen, Daten und Fakten bzw. mit einem Auge fĂŒr Details untermauern. WĂ€hrend andere sich leicht im Dschungel aus Informationen verlieren, können Menschen mit aktiviertem Tor 62 den Nebel lichten und das Wichtige klar und fundiert ausdrĂŒcken.

Tor 63 – ä·Ÿ VERIFIZIERUNG / NACH DER VOLLENDUNG

Das Tor des Zweifels. Dieses Tor bringt mit sich, dass sein TrĂ€ger alles liebend gerne in Frage stellt (auch sich selbst und seine Arbeit) und von Natur aus eher skeptisch ist. Menschen mit diesem Tor stellen sehr viele Fragen (bzw. hinterfragen viele Dinge) und suchen nach BegrĂŒndungen und stichfesten Beweisen.

Tor 64 – ä·ż REFLEXION / VOR DER VOLLENDUNG

Das Tor der Verwirrung / der verschiedenen Möglichkeiten. Menschen mit diesem Tor denken besonders hĂ€ufig ĂŒber alle möglichen Perspektiven verschiedener Dinge (und ggf. den tieferen Sinn dahinter) nach. Sei es, ob das Erlebnisse in der Vergangenheit sind, aktuelle Dinge wie Religionen, Philosophien oder bestimmte Theorien, oder Dinge, die in der Zukunft passieren könnten. Wenn diese Menschen Schach spielen wĂŒrden, könnte ich mir gutvorstellen, dass sie laaange fĂŒr ihre ZĂŒge brauchen wĂŒrden. 🙂

Kanal 47-64

Vom Tor des Begreifens (47) im Verstand-Zentrum zum Tor der verschiedenen Möglichkeiten (64) im Kronen-Zentrum. Abstraktion, Denken, Sinnsuche. Menschen mit diesem Kanal suchen -durch die Impulse des Kronen-Zentrums inspiriert- in allem nach dem Sinn und haben hĂ€ufig eine Vorliebe fĂŒr Geschichte / Philosophie / SpiritualitĂ€t. Gleichzeitig besitzen sie das Potential, andere Menschen durch ihre philosophische Ader zu inspirieren.

Kanal 24-61

Vom Tor der Assimilation (24) im Verstand-Zentrum zum Tor der Geheimnisse und der inneren Wahrheit (61) im Kronen-Zentrum. Bewusstsein, Denken, Kontemplation. Bei diesem Kanal dreht sich alles um inneres Wissen und der Suche nach logischen ErklÀrungen. Zum Nachdenken wird gerne ein ruhiger Ort ausgesucht, bei dem sich der entsprechende Mensch ganz seiner Gedankenwelt widmen kann.

Kanal 4-63

Vom Tor der mentalen Lösungen (4) im Verstand-Zentrum zum Tor des Zweifels (63) im Kronen-Zentrum. Logik und kritische Wahrnehmung. Bei Menschen mit diesem Kanal drehen sich die Gedanken viel um logische Schlussfolgerungen (Wenn
, dann
), die aber auch von Zweifeln, Sorgen und Zukunftsorientiertheit durchtrĂ€nkt sein können.

Kanal 17-62

Vom Tor der Meinungen (17) im Verstand-Zentrum zum Tor der Details im Ausdruck (62) im Kehl-Zentrum. Organisationstalent, Stratege, FĂŒhrungsposition. Dieser Kanal schenkt seinem TrĂ€ger eine logisch fundierte Meinung und großen Weitblick. Diese FĂ€higkeit kommt vor allem in Positionen mit Organisationsstrategien und FĂŒhrungsverantwortung zur Geltung.

Kanal 23-43

Vom Tor des Rationalisierens (23) im Kehl-Zentrum zum Tor der Einsicht (43) im Verstand-Zentrum. Struktur, ErklĂ€rer, Genie oder Sonderling. Menschen mit diesem Tor haben die Tendenz, sich sehr anders bzw. individuell auszudrĂŒcken. Auf diese individuelle Ausdrucksweise können komplexe ZusammenhĂ€nge / Strukturen, neue Erkenntnisse und Perspektiven beschrieben werden – das kann entweder genial oder sehr sonderbar auf andere wirken.

Kanal 11-56

Vom Tor der Ideen und Harmonie (11) im Verstand-Zentrum zum Tor der Anregung / des Wanderers (56) im Kehl-Zentrum. Neugierde, Interesse, Rastlosigkeit. Diese Energie probiert gerne alle „neuen Wege des Lebens aus“ und sucht dabei immer nach dem höheren Sinn bzw. der „göttlichen Harmonie“ des Lebens.

Kanal 7-31

Vom Tor der FĂŒhrung (7) im IdentitĂ€t-Zentrum zum Tor des Einflusses (31) im Kehl-Zentrum. Leader, Alphatier, AnfĂŒhrer. (Kann sich z.B. auch auf Elternteile beziehen) RespekteinflĂ¶ĂŸende „Alphatier-Aura“ und FĂŒhrung durch gute Strategien und Disziplin. Gleichzeitig bringt die FĂŒhrungsrolle viele Verpflichtungen mit sich und kann bei Nicht-Ausleben (z.B. durch ein ungesundes Umfeld) zu Frust fĂŒhren.

Kanal 1-8

Vom Tor des Schöpferischen (1) im IdentitĂ€ts-Zentrum zum Tor des Beitragens & Förderns (8) im Kehl-Zentrum. Inspiration & KreativitĂ€t. Menschen mit diesem Kanal sind tendenziell Individualisten mit einem ausgeprĂ€gtem IdentitĂ€tsgefĂŒhl, die andere Menschen gerne inspirieren, fĂŒhren und Verantwortung ĂŒbernehmen.

Kanal 13-33

Vom Tor des Zuhörens (13) im IdentitĂ€t-Zentrum zum Tor der ZurĂŒckgezogenheit (33) im Kehl-Zentrum. Berichterstatter, Beobachter, Zeuge. Dieser Kanal enthĂ€lt die Energie, die eigenen Erfahrungen, die mit vielen Details aufgenommen wurden, in ZurĂŒckgezogenheit zu verarbeiten und anschließend wohlsortiert und weise wiederzugeben.

Kanal 5-15

Vom Tor des Rhythmus / des Wartens (5) im Sakral-Zentrum zum Tor der Liebe zur Menschheit / FlexibilitĂ€t (15) im IdentitĂ€t-Zentrum. Persönlicher Rhythmus. Dieser Kanal schenkt ein gutes GespĂŒr fĂŒr das richtige Timing und ist einer der vier tantrischen KanĂ€le (verwandelt also Energie von einer niedrigen Form in eine hohe Form).

Kanal 2-14

Vom Tor der EmpfĂ€nglichkeit (2) im IdentitĂ€ts-Zentrum zum Tor des Vermögens / des guten Umgangs mit Macht (14) im Sakral-Zentrum. Gestalter & Initiator. „SchlĂŒsselwĂ€chter“ und „Alchemist“. Menschen mit diesem Tor sind innovativ, individualistisch und gut im Umgang mit Geld. Kanal 2-14 ist einer der vier tantrischen KanĂ€le (verwandelt also Energie von einer niedrigen Form in eine hohe Form).

Kanal 29-46

Vom Tor des Ja-Sagens (29) im Sakral-Zentrum zum Tor der glĂŒcklichen FĂŒgung (46) im IdentitĂ€t-Zentrum. Entdeckung & Erforschung. Dieser Kanal beinhaltet die Energien des Reisens, der Abenteuerlust und des Ja-Sagens zum Leben. Menschen mit diesem Kanal wollen das Leben in all seinen Facetten kennenlernen und die verschiedenste Erfahrungen machen. DafĂŒr bringen sie großes Durchhaltevermögen mit.

Kanal 42-53

Vom Tor des Wachstums (42) im Sakral-Zentrum zum Tor der AnfĂ€nge (53) im Wurzel-Zentrum. Maturation & Zyklen. Mit den Energien von AnfĂ€ngen und Wachstum aus Tor 53 und Tor 42 dreht sich in diesem Kanal alles um Zyklen. Neues wird begonnen, Begonnenes wird vorangetrieben, Dinge werden abgeschlossen. Durch das Durchlaufen dieser deutlichen Zyklen im Leben wirken Menschen mit Kanal 42-53 teilweise frĂŒhreif.

Kanal 3-60

Vom Tor der Neuordnung (3) im Sakral-Zentrum zum Tor der BeschrĂ€nkung / des Akzeptierens (60) im Wurzel-Zentrum. Mutation und 180-Grad VerĂ€nderungen. Dieser Kanal beinhaltet die Energien zu EntwicklungssprĂŒngen, plötzlichen Richtungswechseln und Transformation.

Kanal 9-52

Vom Tor des Fokus (9) im Sakral-Zentrum zum Tor des Berges (52) im Wurzel-Zentrum. Konzentration, HartnÀckigkeit & Ausdauer. Dieser Kanal schenkt die FÀhigkeit zu absolutem Fokus und HartnÀckigkeit in Bezug auf die persönlichen Ziele, was in eine Art Perfektionismus ausufern kann.

Kanal 16-48

Vom Tor der Kunstfertigkeiten und des Selektierens (16) im Kehl-Zentrum zum Tor der Tiefe (48) im Milz-Zentrum. Vielseitiges Talent, Geschick. Dieser Kanal schenkt seinem TrÀger die FÀhigkeit zu hoher Kunstfertigkeit und Meisterschaft in den persönlichen Interessensbereichen. Gleichzeitig steckt hier oft auch die Angst dahinter, mit dem Dingen, die man liebt und perfekt beherrscht, nicht den Lebensunterhalt absichern zu können.

Kanal 20-57

Vom Tor des Jetzt (20) im Kehl-Zentrum zum Tor der intuitiven Einsicht (57) im Milz-Zentrum. Improvisation, unwillkĂŒrliche Impulse, „Röntgen-Blick“. Die Energien dieses Kanals sind sehr intuitiv und im Hier und Jetzt verankert. Dadurch haben Menschen mit diesem Kanal eine sehr gute WahrnehmungsfĂ€higkeit, können gut improvisieren, haben hilfreiche Geistesblitze und finden ganz und spontan Lösungen fĂŒr dringende Probleme.

Kanal 20-34

Vom Tor des Jetzt (20) im Kehl-Zentrum zum Tor der Macht (34) im Sakral-Zentrum. Charisma, BeschÀftigten, MG-Kanal. Die Energien dieses Kanals sind schnell, haben viel Kraft und sind immer gerne beschÀftigt (was gleichzeitig auch mit wenig Geduld einhergeht). Dieser Kanal liebt eine To-Do-Liste mit Projekten, die ihm Freude machen und ist damit der typische MG-Kanal.

Kanal 10-20

Vom Tor des Verhaltens (10) im IdentitĂ€t-Zentrum zum Tor des Jetzt (20) im Kehl-Zentrum. Erwachen, SpiritualitĂ€t, höhere Prinzipien. Dieser Kanal schenkt einen ein starkes IdentitĂ€tsgefĂŒhl, sowie einen Blick fĂŒr die höheren, spirituellen Ebenen des Seins, fĂŒr Schönheit & ZusammenhĂ€nge und fĂŒr Freude am Leben – an der auch andere gerne teilhaben sollen. Kanal der moralischen / spirituellen FĂŒhrerschaft.

Kanal 10-34

Vom Tor des Verhaltens (10) im IdentitĂ€t-Zentrum zum Tor der Macht (34) im Sakral-Zentrum. Forscher bzw. Kundschafter. Dieser Kanal zweigt mehrmals ab, um vom IdentitĂ€t- zum Sakral-Zentrum zu kommen und steht damit sogar bildlich fĂŒr die Bedeutung dieses Kanals: Dem konsequenten Folgen der eigenen Überzeugungen – auch wenn sich Abzweigungen in den Weg stellen. Kanal 10-34 ist einer der vier tantrischen KanĂ€le (verwandelt also Energie von einer niedrigen Form in eine hohe Form).

Kanal 25-51

Vom Tor der spirituellen Haltung des Selbst (25) im IdentitĂ€t-Zentrum zum Tor des Schocks (51) im Herz-Zentrum. Initiierung, Pionier, WillensstĂ€rke. Menschen mit diesem Kanal haben die Kraft und WillensstĂ€rke, neue Dinge zu initiieren und dabei ihren ganz eigenen Weg zu gehen. Sie sind tendenziell sehr wettbewerbsorientiert und entschlossen, was manchmal auch von außen als Arroganz wahrgenommen werden kann.

Kanal 26-44

Vom Tor der Egoisten und der AnhĂ€ufung (26) im Herz-Zentrum zum Tor der Wachsamkeit und Muster (44) im Milz-Zentrum. Vermittlung, Marketing, Unternehmen. Dieser Kanal schenkt seinem TrĂ€ger eine außerordentliche Überredungskunst, sowie Kommunikations- und AnpassungsfĂ€higkeit. So ist es wenig ĂŒberraschend, dass Menschen mit diesem Kanal erstklassige VerkĂ€ufer, geschickte Verhandler, gute Botschafter und smarte Investoren sind.

Kanal 27-50

Vom Tor des (Er-) NĂ€hrens und Pflegens (27) im Sakral-Zentrum zum Tor der Werte (50) im Milz-Zentrum. Bewahrung / Erhaltung, FĂŒrsorge. Egal ob Kinder GĂ€rtner /in, Altenpfleger/in, Mutter/Vater, Koch/Köchin, Betreuer, Therapeut/in, Arzt/Ärztin oder Krankenpfleger/in – in diesem Kanal steckt die Energie des „sich um andere kĂŒmmern“. FĂŒr Menschen mit diesem Kanal ist es besonders wichtig, auf eine gesunde Balance zwischen Geben und Nehmen zu achten, denn wenn „das eigene Fass leer ist, kann man anderen auch nicht mehr daraus einschenken“.

Kanal 18-58

Vom Tor des Korrigierens / Verbesserns (18) im Milz-Zentrum zum Tor der Lebensfreude (58) im Wurzel-Zentrum. Optimierung, Perfektionismus, gutes Urteilsvermögen. Die Energie von Kanal 18-58 neigt dazu, alles infrage zu stellen, zu bewerten und zu kritisieren. Das ĂŒbergeordnete Ziel dabei ist es, die Dinge zum Wohle aller anderen zu verbessern.

Kanal 28-38

Vom Tor der Spieler (28) im Milz-Zentrum zum Tor der KĂ€mpfer (38) im Wurzel-Zentrum. Herausforderung, Lebenskampf, Gerechtigkeit. Menschen mit diesem Kanal neigen dazu, sehr individuell zu sein und einen kleinen Rebellen in sich zu haben. Manchmal kĂ€mpfen sie allerdings gegen Gegner, die gar nicht wirklich existieren (- so wie Don Quijotes Kampf gegen die WindmĂŒhlen) und werden deshalb auch als „starr-“ oder „dickköpfig“ beschrieben.

Kanal 32-54

Vom Tor der KontinuitÀt (32) im Milz-Zentrum zum Tor des Ehrgeizes (54) im Wurzel-Zentrum. Transformation / Umwandlung. Menschen mit diesem Kanal neigen zu Ehrgeiz, Erfolgsstreben und Entschlossenheit, die gleichzeitig aber auch von einer latenten Getriebenheit und einer Angst vorm Scheitern begleitet werden können.

Kanal 21-45

Vom Tor des JĂ€gers / der Kontrolle (21) im Herz-Zentrum zum Tor der Sammler (45) im Kehl-Zentrum. Materieller Erfolg, „Money-Line“, Status. Menschen mit diesem Kanal haben „das Zeug zum MillionĂ€r“ (was nicht automatisch bedeutet, dass sie einer sein mĂŒssen). Die Energien dieses Kanals balancieren zwischen dem AnhĂ€ufen von Materiellem („König/in“) und der Kontrolle ĂŒber die Ausgaben („Schatzmeister/in“). Gleichzeitig brauchen Menschen mit diesem Kanal viel Freiheit und Autonomie und tendieren, wenn die Energien in ungesundem Maß vertreten sind, zu Gier.

Kanal 12-22

Vom Tor der Vorsicht (12) im Kehl-Zentrum zum Tor der Offenheit und Anmut (22) im Solarplexus-Zentrum. Offenheit und intensive GefĂŒhle. Erlebt große GefĂŒhlsschwankungen. Menschen mit diesem Kanal können in der Regel sehr charmant sein und ihre (stĂ€ndig wechselnden) GefĂŒhle gut ausdrĂŒcken.

Kanal 35-36

Vom Tor der VerĂ€nderung (35) im Solarplexus-Zentrum zum Tor der Krisen / KrisenbewĂ€ltigung (36) im Kehl-Zentrum. VergĂ€nglichkeit & Vielseitigkeit. Auch in diesem Kanal steckt ein Ruf nach Abenteurer. Menschen mit diesem Kanal suchen nach VerĂ€nderung, nach Abwechslung, Nervenkitzel und neuen Erlebnissen. Sie wollen die Vielseitigkeit des Lebens und damit verbunden die Achterbahnfahrten der GefĂŒhle erleben und gleichzeitig lieben sie es, ĂŒber all diese vielfĂ€ltigen Erfahrungen zu sprechen.

Kanal 37-40

Vom Tor der Freundschaft / Familie (37) im Solarplexus-Zentrum zum Tor der Befreiung (40) im Herz-Zentrum. Gemeinschaft, Vertrauen & Familie. FĂŒr Menschen mit diesem Kanal dreht sich ein Großteil des Lebens um ihre Familie / Freundeskreis, bzw. ihren „Clan“. Der Kanal beinhaltet die Energien von absolutem Vertrauen, Ehrlichkeit und Zusammengehörigkeit. Es ist also wenig ĂŒberraschend, dass Menschen mit diesem Kanal ihre Zuneigung auch gerne in Form von physischem Kontakt (Umarmungen, Schulterklopfen) ausdrĂŒcken.

Kanal 6-59

Vom Tor des Konfliktes / der Konfliktlösung (6) im Solarplexus-Zentrum zum Tor der IntimitÀt / SexualitÀt (59) im Sakral-Zentrum. IntimitÀt, sexuelle Energie & NÀhe. Wirkt anziehend auf andere, fördert und erfordert die Zusammenarbeit zur Erschaffung von Neuem und Konfliktlösung.

Kanal 19-49

Vom Tor des Anspruchs (19) im Wurzel-Zentrum zum Tor der Prinzipien (49) im Solarplexus-Zentrum. Synthese, FeinfĂŒhligkeit, Balance. Dieser Kanal schenkt seine TrĂ€ger besonders feinfĂŒhlige fĂŒr die Emotionen seiner Mitmenschen. Durch den Antrieb des Wurzel-Zentrums entsteht der Wunsch, anderen immer und ĂŒberall zu helfen – das fördert Einigkeit und Teamgeist, allerdings darf hier auch auf die richtige Balance geachtet werden.

Kanal 39-55

Vom Tor des Provozierens (39) im Wurzel-Zentrum zum Tor des Geistes (55) im Solarplexus-Zentrum. Emotionale Dynamik & Launenhaftigkeit. In diesem Kanal dreht sich alles um wechselnde Emotionen: Von großer Leidenschaft bis hin zu tiefer Trauer. Wie Schauspieler, die ihre Emotionen von der einen auf die andere Sekunde wechseln können, schwingt bei Menschen mit diesem Kanal die Tendenz zu emotionaler Unberechenbarkeit mit.

Kanal 30-41

Vom Tor des Verlangens (30) im Solarplexus-Zentrum zum Tor der Fantasie (41) im Wurzel-Zentrum. Erkenntnisse & ZukunftstrĂ€ume. Dieser Kanal schenkt seinem TrĂ€ger eine fast schon kindliche Vorstellungskraft und visionĂ€re ZukunftstrĂ€ume. Menschen mit diesem Kanal trĂ€umen von einer „idealen Welt“ und bekommen den nötigen Antrieb zur Verfolgung dieser TrĂ€ume aus dem Wurzel-Zentrum.

Falls du dir eher eine textartige Zusammenfassung aller Tore und KanĂ€le wĂŒnschst, findest du die entsprechenden BeitrĂ€ge hier:

Beitrag ĂŒber die 64 Tore
Beitrag ĂŒber die 36 KanĂ€le

Ansonsten ist ja vielleicht auch das Blaue I-Ging fĂŒr dich interessant? Du kannst es dir auf der Seite von 64Keys einfach downloaden.

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Bianca

    Liebe Cati,
    jetzt muss ich auch mal einen Kommentar hier loswerden 😉
    Ich hab deinen Blog vor ein paar Monaten entdeckt und er hat mir seit dem so viele wunderschöne Aha Momente geschenkt. Vielen vielen Dank dafĂŒr!!! Ich liebe deinen Schreibstil und die wunderbar greifbaren ErklĂ€rungen und auch die Tatsache, dass du HD nicht dogmatisch betrachtest. Vieles kann, nichts muss. Und der interaktive Bodygraph ist einfach eine superschöne Idee! Ich freue mich immer auf einen neuen Blogbeitrag von dir. Vielen Dank und fĂŒhl dich gedrĂŒckt dafĂŒr.

    1. Cati

      Hallo liebe Bianca, sehr sehr gerne doch! Es freut mich wirklich sehr, dass dir die BeitrĂ€ge und der interaktive Bodygraph gefallen. Das motiviert direkt zu weiteren BeitrĂ€gen. 😉 Ganz herzlichen Dank fĂŒr deine Nachricht und viele liebe GrĂŒĂŸe! đŸ„° Deine Cati.

  2. Thorsten

    Hallo Cati, ich habe eine falsche Verlinkung vom „Ajna“ gefunden. Im Text steht:
    Das Verstand-Zentrum / Ajna (Denken, Logik)
    Vom Tor des Verlangens (30) im Solarplexus-Zentrum zum Tor der Fantasie (41) im Wurzel-Zentrum. Erkenntnisse & ZukunftstrĂ€ume. Dieser Kanal schenkt seinem TrĂ€ger eine fast schon kindliche Vorstellungskraft und visionĂ€re ZukunftstrĂ€ume. Menschen mit diesem Kanal trĂ€umen von einer „idealen Welt“ und bekommen den nötigen Antrieb zur Verfolgung dieser TrĂ€ume aus dem Wurzel-Zentrum.

  3. Thorsten

    Hallo Cati, noch ein Kommentar zu der Beschreibung des Kehlzentrums (hier: veralteter Link):
    „…Falls du mehr ĂŒber das Kehl-Zentrum wissen möchtest, geht es hier zu einem netten Youtube-Video von Ra Uru Hu zum Thema Kehl-Zentrum (auf Englisch).“

    -> Dieses Video ist offenbar nicht mehr verfĂŒgbar weil das U-tube Konto gelöscht wurde (sagt mir mein Computer)
    LG

    1. Cati

      Hallo Thorsten und vielen Dank fĂŒr die Hinweise!

      Schade, dass das Video mittlerweile nicht mehr zur VerfĂŒgung steht. Ich werde den Absatz heraus nehmen. Um die falsche Verlinkung kĂŒmmere ich mich auch.

      Nochmal vielen Dank fĂŒr deine Aufmerksamkeit, ganz viele liebe GrĂŒĂŸe und ein schönes Wochenende! 🙂

  4. Josie

    Vielen Dank fĂŒr dieses wahnsinnig hilfreiche Tool!

  5. Sigi

    Hallo Cati
    Bin begeistert von all deinen ErlÀuterungen und mag gar nicht aufhören zu lesen (Linie 1, wie ich gerade erfahren hab). Auch den interaktiven Bodygraphen finde ich genial.
    !! Allerdings lÀsst sich Tor 1 nicht öffnen.
    Vielen Dank fĂŒr diesen tollen Blog
    Sigi

    1. Cati

      Hallo liebe Sigi,
      ich freue mich sehr, dass dir die BeitrĂ€ge und der interaktive Bodygraph gefallen! 🙂
      Um Tor 1 werde ich mich gleich kĂŒmmern – vielen Dank fĂŒr den Hinweis!
      Ganz liebe GrĂŒĂŸe
      Cati

Schreibe einen Kommentar