Human Design Profile – Die 6 Profil-Linien

Nachdem wir uns nun schon die neun Zentren des Human Design und die fĂŒnf Typen inklusive Strategie und AutoritĂ€t angeschaut haben, geht es jetzt speziell um die Human Design Profile.

Dein Human Design Profil gibt dir Auskunft ĂŒber deinen Charakter – sowohl den bewussten als auch den unbewussten Teil. Wenn dein Human Design Typ also ein erstes, großes Puzzle-Teil zum verstehen des Gesamtbildes ist, ist das Profil ein zweites, sehr interessantes Puzzle-Teil.

Beginnen wir mit einer kurzen Übersicht. 🙂

Übersicht: Archetypen der 6 Profil-Linien & 12 Profile

Die 6 Profil-Linien:

Linie 1Forscher (Fundament / Grundlage)
Linie 2Einsiedler (RĂŒckzug / Anwendung)
Linie 3Abenteurer (Experimente / Erfahrung)
Linie 4Netzwerker (Teilen / Kontakt / Einfluss)
Linie 5Held (Verbreitung / Verallgemeinerung)
Linie 6VisionĂ€r (Überblick, Transformation)

Die 12 Profile:

1/3Experimentierender Forscher
1/4Beeinflussender Forscher
2/4Beeinflussender Einsiedler
2/5Heldenhafter Einsiedler
3/5Heldenhafter Experimentator
3/6Vorbildhafter Experimentator
4/6Vorbildhafter Beeinflusser
4/1Forschender Beeinflusser
5/1Forschender Held
5/2ZurĂŒckgezogener Held
6/2ZurĂŒckgezogener VisionĂ€r
6/3Experimentierender VisionÀr

Das Immobilien-Beispiel

Okay. Was hat es mit den Human Design Profilen auf sich? Wie ich ja schon oben geschrieben hatte, gibt dir dein Human Design Profil Auskunft ĂŒber deinen bewussten Persönlichkeits-Anteil als auch ĂŒber deinen unbewussten Design-Anteil.

Wir hatten vorher schonmal das schöne Bild mit den Immobilien. Du kannst dir Typ und Profil nĂ€mlich ein bisschen so vorstellen, wie bei einem Bauplan fĂŒr HĂ€user.

Wenn dein Human Design Typ dir sagt, was fĂŒr eine Art von Haus du hast (also z.B. eine DoppelhaushĂ€lfte in der Stadt, ein Bungalow auf dem Land, 
), dann wĂŒrde dir dein Profil sagen, wie der ĂŒbergeordnete Einrichtungsstil deines Hauses ist. Ist es modern, rustikal oder minimalistisch eingerichtet?

NatĂŒrlich kann man dein Haus noch genauer betrachten: Welche Zimmer (a.k.a. Zentren) gibt es, wie sind sie miteinander verbunden (KanĂ€le), wo sind die Fenster, in welcher Nachbarschaft kommt dein Haus optimal zur Geltung, wo steht welche Deko und warum wurde dein Haus ĂŒberhaupt gebaut?

Aber wir wollen uns nicht in Details verlieren, sondern erstmal die Basics verstehen. Also wieder zurĂŒck zu den Profilen. 🙂

Wo findest du dein Human Design Profil?

Dein Profil findest du unter „Chart-Eigenschaften“ oder „Properties“ (meistens rechts oder unten). Wenn du jovianarchive.com als Quelle fĂŒr dein Chart verwendet hast, findest du dein Profil wahrscheinlich rechts von deinem Bodygraphen.

Schauen wir uns als Beispiel wieder mein Human Design Chart an:

Human Design Profil im Chart

Mein Profil ist 5 / 1. Was genau das bedeutet und woher die Zahlen kommen, wollen wir jetzt mal etwas genauer beleuchten.

◆◆◆

Die Herkunft der Zahlen in deinem Profil

Schauen wir uns zu aller erst an, woher die beiden Zahlen deines Human Design Profils stammen.

Links und rechts von dem Bodygraphen siehst du zwei Spalten voller Zahlen.

Die “Design”-Spalte mit roten Zahlen auf der linken Seite des Körpers und die “Persönlichkeit”-Spalte (“Personality”) mit schwarzen Zahlen auf der rechten Seite.

Human Design Profile Design und Persönlichkeit Spalte

Wie die Namen schon andeuten, stehen die roten Zahlen in der Design-Spalte fĂŒr dein Design und die schwarzen Zahlen in der Personality-Spalte fĂŒr deine Persönlichkeit.

Deine Persönlichkeit (rechts) wird durch die Konstellation der Himmelskörper zum Zeitpunkt deiner Geburt bestimmt. Sie ist dir bewusst.

Dein Design (links) wird durch die Konstellation der Himmelskörper ca. drei Monate vor deiner Geburt bestimmt. Unser Design ist tief in uns verankert und uns selber hÀufig unbewusst.

WĂ€hrend dein Design beeinflusst, wie du durchs Leben gehst (bzw. was dein Körper dir vorgibt), gibt deine Persönlichkeit an, fĂŒr wen (also welche Persönlichkeit) du dich selber hĂ€ltst.

Wenn du genauer hinschaust, siehst du, dass sich alle Zahlen in den Spalten aus zwei Teilen zusammensetzen: Einem Teil vor dem Punkt und einem Teil hinter dem Punkt.

Die Zahl vor dem Punkt muss eine Zahl zwischen 1 und 64 sein und steht damit fĂŒr eines der 64 Tore. Diese 64 Tore korrelieren mit den 64 Hexagrammen des chinesischen Buchs der Wandlungen, dem I-Ging. Dazu folgt spĂ€ter nmehr.

Die Zahl hinter dem Punkt ist eine Zahl zwischen 1 und 6. Diese 6 Zahlen haben ihre Wurzeln auch in den Hexagrammen des I-Ging. Was diese sechs Zahlen in deinem Chart genau bedeuten, ist abhÀngig von der Stelle, an der sie stehen. Dazu kommen wir gleich.

Dein Profil im Bodygraphen

So weit, so gut. Aber was hat das alles nun mit deinem Human Design Profil auf sich? Ganz einfach. Schau dir mal die erste Zahl hinter dem Punkt in der Design-Spalte und die erste Zahl hinter dem Punkt in der Persönlichkeits-Spalte an.

Et voilĂ ! Da hast du dein Human Design Profil in umgedrehter Reihenfolge.

Bei mir wÀre das z.B. das Profil 5 / 1.

Die 5 aus der bewussten Persönlichkeits-Spalte und die 1 aus der unbewussten Design-Spalte.

Warum das so ist?

Nun ja, dieses Symbol steht fĂŒr „Sonne“. Die Sonne steht im Human Design fĂŒr deine Lebenskraft und symbolisiert die Eigenschaften, die du nach außen in die Welt strahlst. Auf der linken Seite steht sie z.B. fĂŒr deine (unbewusste) Ausstrahlung (also z.B. auch das, was andere Menschen an dir und deinem Körper wahrnehmen).

Und dieses Symbol steht fĂŒr „Erde“. Die Erde steht im Human Design fĂŒr Erdung und Balance und symbolisiert die Eigenschaften, die du mit der Lebenskraft der Sonne erschaffst.

Sonne und Erde gehören zusammen. Sie sind wie zwei Seiten einer Medaille – wie Yin und Yang. Auf der linken Seite hast du also deine unbewusste Sonne / Erde, deine unbewusste Ausstrahlung / Erscheinung und auf der rechten Seite deine bewusste Sonne / Erde, also deine bewusste Ausstrahlung / Erscheinung – deine Persönlichkeit.

Okay. Bist du noch bei mir? Gut. 🙂

Du weißt jetzt, woher im Bodygraphen die Zahlen fĂŒr dein Human Design Profil kommen und dass die erste Zahl deine bewussten Persönlichkeitsanteile beschreibt, wĂ€hrend die zweite Zahl Informationen ĂŒber dein unbewusstes Design enthĂ€lt.

Was genau bedeuten nun aber die sechs verschiedenen Zahlen?

Die 6 Profil-Linien des Human Design

Wie schon gesagt kann die Zahl hinter dem Punkt einen Wert von 1 bis 6 annehmen. Diese sechs Nummern kommen aus den Hexagrammen des I-Ging. Ein Hexagramm besteht aus 6 ĂŒbereinander liegenden Linien (dazu mehr hier).

Linie 1, 2 und 3 stellen den unteren Teil eines Hexagramms da und beschreiben im Human Design eher persönliche (auf sich bezogene) Eigenschaften. Linie 4, 5 und 6 korrelieren mit dem oberen Teil eines Hexagramms und stehen damit eher fĂŒr transpersonale / gesellschaftliche Dinge (keine Sorge, das wird bestimmt gleich nochmal klarer 😉 ).

Damit beschreiben die 6 Linien indirekt auch einen Wandlungsprozess. Dieser Wandlungsprozess startet mit Linie 1 und endet bei Linie 5. Die sechste Linie stellt den Übergang zu einem neuen Zyklus dar.

Aber das nur am Rande. 🙂 Gehen wir wieder zurĂŒck zu den Dingen, die interessant fĂŒr eine erste Interpretation deines Charts sind.

Wir haben also 6 verschiedene Linien, deren grundlegende Bedeutung wir uns jetzt anschauen werden.

Damit man ein besseres GefĂŒhl fĂŒr die QualitĂ€ten der Linien bekommst, werden sie gerne mithilfe von Archetypen beschrieben. Diese Idee möchte ich auch hier aufgreifen und die Linien „personalisieren“. Das bleibt gut hĂ€ngen und macht spĂ€tere Beschreibungen leichter. 🙂

Los geht’s!

Profillinie 1 – Forscher / Fundament / Tiefgang / Grundlagen

Linie 1 steht fĂŒr das Fundament, Grundlagen und  Tiefgang. Damit ist es nicht ĂŒberraschend, dass Menschen mit der Linie 1 im Profil tendenziell seeehr wissbegierig sind und gerne in die Tiefe gehen.

Wie ermittelnde Detektive tauchen Menschen mit Linie 1 gerne immer tiefer und tiefer in ein bestimmtes Thema ein und wollen immer noch mehr darĂŒber wissen. Sie können gefĂŒhlt gar nicht genug zu einem Thema lernen.

Das macht sie aber auch oft handlungsunfĂ€hig, denn Menschen mit Linie 1 glauben oft, dass sie noch viel mehr wissen mĂŒssen, bevor sie gut genug sind, um loslegen zu können („Die tiefe Angst, nicht genug zu wissen“).

Profillinie 2 – Einsiedler / RĂŒckzug / Innenschau / Anwendung

Menschen mit der Linie 2 im Profil kann man sich ein bisschen so vorstellen wie sehr begabte Einsiedler. Sie brauchen viel Zeit fĂŒr sich alleine zum Nachdenken und Reflektieren. Und um sich ungestört ihren eigenen Talenten widmen zu können.

Sie lieben es deshalb, sich „in ihre Höhle“ zurĂŒckzuziehen und einfach nur „Me-Time“ zu genießen.  Diese „Allein-Zeit“ ist unter Anderem dafĂŒr da, Gelerntes intern zu verarbeiten und ĂŒber möglichen Anwendungen nachzudenken.

Die Zeit des Alleinseins ist fĂŒr Menschen mit Linie 2 im Profil also sehr wichtig und sollte von Angehörigen auch respektiert werden. Bekommen sie diese Zeit nicht, neigen sie mitunter zu starken Emotionen.

Profillinie 3 – Abenteurer / Experimentator / MĂ€rtyrer / Erfahrung

Menschen mit der Linie 3 im Profil sind geborene Abenteurer, „Experimentatoren“ und Innovatoren. Hier dreht sich alles um die Energien des Ausprobierens, Testens, Experimentierens und Erfahrungen-Sammelns. Es geht darum, mit allen Sinnen in „das Leben einzutauchen“.

Menschen mit Linie 3 sind damit besonders lustig, denn sie lernen am liebsten aus eigener Erfahrung. Ein Beispiel:  Wenn ich sage: „Lieber Mensch mit Linie 3, bitte fasse nicht auf die heiße Herdplatte, das tut weh.”, dann glaubt ein Mensch mit Linie 3 das erstmal nicht, fasst mitten auf die heiße Herdplatte und verbrennt sich die Hand.  FĂŒnf Minuten spĂ€ter denkt sich eine typische Linie 3 dann: „Hm
 ich glaube, jetzt wird es anders laufen.” und fasst wieder auf die heiße Herdplatte.  😀

FĂŒr Menschen mit Linie 3 ist es also typisch, immer wieder denselben Fehler zu machen. Sie lernen vor Allem aus vielen Selbstexperimenten und tragen dabei oft die tiefe Angst in sich, beim Experimentieren zu scheitern und sich wie ein Taugenichts zu fĂŒhlen.

Profillinie 4 – Netzwerker / Gemeinschaft / großes Herz / Teilen

Menschen mit Linie 4 haben das starke BedĂŒrfnis nach zwischenmenschlichen Beziehungen und Gruppenzugehörigkeit. Hier dreht sich alles um „das Wir“.

Sie sind geborene Netzwerker, denn sie haben ein sehr großes Herz und wollen alle ihre liebsten Menschen mit dabei haben. Ja, sie brauchen ihren „Clan“ oder „Tribe“, damit sich ihr großes Herz wirklich glĂŒcklich und sicher fĂŒhlt.

Erfahren sie allerdings Einsamkeit und Ablehnung, verursacht ihnen das besonders starken Herzschmerz. Die Angst vor Ablehnung bzw. dem Verlassen werden ist bei Menschen mit Linie 4 deshalb besonders groß.

Die LebensqualitÀt von Menschen mit Linie 4 im Profil hÀngt damit stark von der QualitÀt ihres Netzwerkes ab.

Profillinie 5 – Held / Lehrer / Illusionen / Verallgemeinerung

Menschen mit Linie 5 sind Helden, Lehrer und Leiter. Gleichzeitig ist Linie 5 aber auch die Linie der Illusionen (bzw. dem Spielen von Rollen).

Menschen mit Linie 5 sehen keine Probleme, sondern Lösungen. FĂŒr diese FĂ€higkeit werden sie von anderen Menschen schwer bewundert, als Helden gefeiert und zur Problemlösung gerufen. Das kann eine Zeit lang sehr schön sein, kann aber irgendwann auch zu Problem fĂŒhren, wenn eine Linie 5 keine klaren Grenzen zieht (wie ein Prominenter, der jedem einzelnen Fan eine Karte signiert und dadurch selber total ausbrennt).  

Da Menschen mit Linie 5 auch oft im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen, kann die Angst, vor den Augen aller anderen bei der Lösung eines Problems zu „scheitern“ bzw. von anderen be- oder verurteilt zu werden, sehr groß werden.

Profillinie 6 – VisionĂ€r / Überblick / Vorbild / Transformation

Menschen mit Linie 6 sind wie Adler, die ĂŒber allem fliegen und die Welt von oben herab betrachten. Sie tragen einen tiefen Weitblick in sich und suchen nach „dem tiefen Sinn dahinter“.

Wie Adler kreisen Menschen mit Linie 6 also ĂŒber dem Weltgeschehen und denken sich: „Was soll das hier? Warum lĂ€uft das so? Warum machen die das?”

Linie 6 ist nicht umsonst die Linie der Transformation. Sie ĂŒberprĂŒft das Bisherige, erkennt ZusammenhĂ€nge und blickt VisionĂ€rs-artig in die Zukunft.

Da die Linie 6 bis zum ca. 30. Lebensjahr (RĂŒckkehr des Saturns) wie eine Linie 3 agiert, probieren Menschen mit Profil-Linie gerne sehr viel aus (siehe Linie 3). Anschließend setzt eine Phase der Selbstreflektion ein. Mit ca. 50 Lebensjahren haben sie dann so viel ausprobiert, gelernt und reflektiert, dass sie zu großen Vorbildern fĂŒr andere Menschen werden.

Interpretation der Human Design Profil-Linien

Fassen wir mal kurz zusammen: Du weißt jetzt, wo in deinem Bodygraphen du dein Human Design Profil ablesen kannst, dass die linke Zahl bewusste Persönlichkeitseigenschaften beschreibt, wĂ€hrend die rechte Zahl fĂŒr unbewusste Designeigenschaften steht. Außerdem weißt du im Groben, wofĂŒr die sechs verschiedenen Linien im Groben stehen.

Wie kannst du nun dein Human Design Profil mit den beiden zusammengesetzten Zahlen nun interpretieren?

Aus den sechs verschiedenen Linien werden im Human Design zwölf verschiedene Profile zusammengestellt. Und diese zwölf Profile werden wir uns im nĂ€chsten Teil anschauen. 🙂

Bevor wir weitermachen möchte ich nochmal unbedingt anmerken, dass Persönlichkeitsanalysen anhand bestimmter Daten zwar immer sehr interessant und manchmal ego-streichelnd sind, aber diese ganzen Details gar nicht unbedingt der Kern des Human Design ist.

Es geht viel eher darum, den Verstand Verstand und das Ego Ego sein zu lassen und sich mehr auf die Weisheit des Körpers zu konzentrieren. Das Experimentieren mit eigener Strategie und AutoritÀt ist wichtiger als jede mentalen Analyse des Human Designs als System.

Damit… genug geredet. Lass uns nun endlich zu den 12 Profilen kommen! 😉

Schreibe einen Kommentar