Die 7 Autoritäten des Human Design

Im vorherigen Beitrag hatte ich zum Schluss die 7 Autoritäten des Human Design angesprochen.

Was sind jetzt diese Autoritäten des Human Design? Was verraten sie mir?

Gute Frage! Lass uns den Dingen auf den Grund gehen! 🙂

Was sind die 7 Autoritäten des Human Design?

Im Human Design beschreibt deine Autorität die Art und Weise, mit der du aus deiner Körperintelligenz heraus die richtigen Entscheidungen triffst.

Jeder Mensch ist laut Human Design System ein hochentwickeltes und komplexes energetisches Feld, das aus mehreren Schichten besteht. Leider hat uns bei unserer Geburt niemand die Bedienungsanleitung gegeben…

Während du zu jeder Zeit und an jedem Ort in deinem Leben mit einem feinen GPS ausgestattet bist, das dir immer den für dich „richtigen“ Weg zeigt, weißt du nichts davon und fühlst dich manchmal verloren.

Dieses feine GPS-System, deine „Innere Autorität“, wollen wir uns jetzt genauer anschauen.

GPS im Auto als Symbol für die Autoritäten des Human Design

Die Zentren der Autoritäten

Deine innere Autorität kann in einem von folgenden fünf Zentren liegen:

  • Solarplexus-Zentrum
  • Sakral-Zentrum
  • Milz-Zentrum
  • Herz-Zentrum
  • G-Zentrum

Was bedeutet es, wenn die Autorität in den verschiedenen Zentren liegt?

Wir schauen uns 5 der 7 Autoritäten des Human Designs jetzt mal genauer an!

Bist du bereit? 🙂

Emotionale Autorität (Solarplexus): Gefühle entscheiden Emotionen,

Gefühle, Stimmungen… diese Autorität ist sehr mächtig und niemals zuverlässig, da die Gefühle kommen und gehen, wie Wellen auf einem Ozean. Deshalb ist es für Menschen mit Solarplexus-Autorität wichtig, vor großen Entscheidungen mindestens eine Nacht darüber zu schlafen.

Die Solarplexus-Autorität ist nie zu 100% klar und wird den Verstand nie vollständig befriedigen, da dieser nach logischer Begründung und Gewissheit sucht.

Human Design Typ Manifestierender Generator
Human Design Typ Generator

Sakrale Autorität: Bauchgefühl entscheidet

Die sakrale Autorität steht ausschließlich Generatoren und MGs zu.

Ihre innere Führung kommt von einer sakralen Stimme und drückt sich als sensorische Empfindunge von „mhm“ (zustimment) oder „nää“ (ablehnend) aus.

Die sakrale Energie zeigt sich am deutlichsten, wenn man ihr die Möglichkeit gibt, zu antworten. Und dazu ist es am besten, sich sehr präzise Fragen zu stellen:

Habe ich Lust auf dieses Projekt? Will ich mit diesem Partner mein Leben verbringen? Soll ich das Jobangebot annehmen?

Die Antworten werden „mmh“ oder „nää“ sein und müssen nur noch gefühlt werden…

Human Design Projektor
Human Design Typ Manifestor

Milzautorität: Instinkte entscheiden

Die Milzautorität ist ausschließlich Manifestoren und Projektoren vorbehalten.

Milzautoritäten sind instinktiv: Sie spüren, was hier und jetzt zu tun ist. Der Instinkt sagt sofort, was jetzt richtig ist… aber er wiederholt sich nie. Deshalb sollte man ihn nicht noch einmal fragen! Was er sagt, ist für den Augenblick richtig. Ihm sollte nicht gefolgt werden, wenn nicht sofort gehandelt werden kann.

Menschen mit Milzautorität haben es in unserer modernen Gesellschaft nicht leicht, denn häufig wird von ihnen erwartet, eine Entscheidung lange vor dem eigentlichen Ereignis zu treffen… aber so funktioniert die Milzautorität leider nicht!

Human Design Projektor
Human Design Typ Manifestor

Willenskraft-Autorität (Herz): Motivation entscheidet

Die Willenskraft-Autorität ist auch ausschließlich Manifestoren und Projektoren vorbehalten.

Wenn das Ich-Zentrum definiert ist, ist man ein besonders willensstarkes Wesen. Die eigene Motivation bestimmt dann die Entscheidung zu Zeiten der Handlung und Zeiten der Untätigkeit.

Auch wenn viel Willenskraft in unserer Gesellschaft hoch geschätzt ist, ist sie eigentlich eine sehr heikle Energie, denn sie appelliert an Kräfte wie Konkurrenz, Egoismus, Kontrolle, Macht und Dualität…

Ein Gleichgewicht zwischen Ruhe und Aktivität und ein guten Gespür für die Bedürfnisse des eigenen Körpers sind für Menschen mit dieser Autorität deswegen besonders wichtig.

Human Design Projektor

Identität-Autorität (G-Zentrum): Herz entscheidet

Diese Autorität ist ausschließlich Projektoren vorbehalten.

Aus dem definierten G-Zentrum erwächst ein Sinn von „Wer bin ich?“, „Was ist Liebe?“, „Was ist meine Rolle?“.

Es verbindet seinen Träger mit einem tiefen Gefühl des Wohlbefindens, das ihn in der Entscheidungsfindung leiten wird. Dieses Gefühl ist bedingungslose Liebe und hat nichts mit den Emotionen des Solarplexus (Leidenschaft, Wut, Eifersucht, Zorn usw.) zu tun.

In der Entscheidungsfindung sollten Menschen mit dieser Autorität nicht aus den Ratschlägen anderer Menschen heraus handeln. Besser ist es, sich an einen ruhigen und sicheren Ort zurückzuziehen und tief in sich hinein zu fühlen.

Für Projektoren gibt es außerdem noch die mentale Autorität (die beiden Zentren im Kopf sind definiert, alles andere ist undefiniert) und für Reflektoren die lunare Autorität. Für diese beiden Autoritäten ist ein gutes Bewusstsein für die eigene Umwelt von zentraler Bedeutung für Entscheidungsprozesse.

◆◆◆

So, das waren die 7 Autoritäten des Human Design, wobei wir die letzten beiden, die mentale und die lunare Autorität nur sehr kurz angeschnitten haben. Sie sind sehr selten!

Ich hoffe, du hast bisher schon mal ein etwas besseres Verständnis für dein Human Design Chart und dein Design als solches gewinnen können.

Bevor wir in dieser Serie zum Human Design weiter machen, lass uns einmal alles Bisherige zusammenfassen. Ich weiß, es war eine Menge Input.

Zusammenfassung der bisherigen Human Design Reihe

Bisher hast du deinen Bodygraphen zur Hand und weißt, welcher der fünf Typen du bist.

Außerdem weißt du, was die Eigenschaften deines Human Design Typen sind und wie dieser Typ mit den neun Zentren zusammenhängt.

Du hast gelernt, was deine optimale Strategie ist, was dein Nicht-Selbst-Thema bedeutet und wie du über deine innere Autorität die für dich besten Entscheidungen triffst.

Damit bist du bereit für die nächsten Kapitel! 🙂

Wenn du Spaß daran hast, kannst du dir natürlich auch gerne mal die Bodygraphen deiner Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen ausgeben lassen und schauen, ob die genannten Eigenschaften auf sie zutreffen.

Manchmal ist es allerdings so, dass Konditionierung unsere eigentlichen Eigenschaften (unser Wesen by Design) überschattet. Das kann uns klein halten und dazu führen, dass wir uns irgendwie fehl am Platze fühlen.

Anyway, lass uns gleich weiter machen mit den 6 Linien und den 12 Profilen des Human Design!

P.S.: Falls du dir eine komplette Einführung in die Grundlagen des Human Design wünschst, kann ich dir mein Ebook dazu nur sehr empfehlen. Darin findest du quasi das Wissen aller Beiträge zu diesem Thema einmal ordentlich zusammengefasst, plus extra Wissen. 🙂

Schreibe einen Kommentar